Profimannschaft 06.02.2017, 08:38 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

DIE FRÜHJAHRS-STATISTIKEN DER VEILCHEN SEIT 1995

Das große Ziel des FK Austria Wien in der laufenden Saison, die am 12. Februar (Sonntag, 16:30 Uhr) mit dem Derby im Happel-Stadion fortgesetzt wird, ist die erneute Qualifikation für einen europäischen Bewerb.

© Bildagentur Zolles KG Die Frühjahrs-Statistiken der Veilchen seit 1995

Das Saisonziel ist deshalb ein Platz unter den Top drei der tipico-Bundesliga. Der ÖFB-Cup, in dem der FK Austria Wien im Viertelfinale daheim auf die Admira (Mittwoch, 5. April) trifft, ist bekanntlich eine zusätzliche Möglichkeit, sich ein EC-Ticket zu sichern. Kommt der Cup-Sieger aus den Top drei der Bundesliga, reicht in der Abschlusstabelle auch Rang vier.

Jetzt Derby-Tickets oder gleich das Frühjahrsabo, mit dem ihr euch viel Geld erspart und auch bei den Cup-Heimspielen live dabei seid, sichern.

Ein statistischer Blick in die violette Vergangenheit zeigt, wie sich die Platzierungen der Veilchen seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel 1995 in der Frühjahrssaison jeweils veränderten.

Der Sprung von Rang vier zur Winterpause auf Platz drei nach 36 Runden gelang uns jeweils unter Trainer Karl Daxbacher zweimal: 2008/09 und 2010/11. 2008/09 zogen wir an Sturm Graz vorbei, blieben aber hinter RB Salzburg und Rapid. 2010/11 fiel Halbzeit-Leader und Winterkönig SV Ried hinter Sturm, Salzburg und Austria auf Endrang vier zurück.

Veilchen verbesserten sich im Frühjahr sechsmal

Ingesamt sechs Mal schafften wir im Frühjahr gegenüber dem Herbst eine Verbesserung, ebenfalls sechsmal lautete die Platzierung gleich wie vor der Winterpause und neun Mal verschlechterten wir uns, wobei wir aber nur einmal (2000/01) aus den Top drei (von 3 auf 5) fielen. Bitter war auch die Saison 2003/04, ging doch Rang eins zu Pause mit nur einem einzigen Punkt Rückstand an den GAK verloren.

Aktuell liegen wir mit 37 Punkten (übrigens zwei mehr als vor einem Jahr, als wir Halbzeitmeister und Tabellenzweiter waren), fünf hinter Winterkönig SCR Altach (42), nur drei hinter Titelverteidiger RB Salzburg und zwei hinter Herbstmeister Sturm Graz sowie zehn vor Rapid, unserem ersten Gegner im Frühjahr. Dann folgen die Duelle mit Sturm (a) und Altach (h). Es geht also gleich richtig heiß los.

Platzierungen nach Herbstrunden sowie die Ränge nach Saisonabschluss:

2015/16:

Winterpause (nach 20 Runden) 1. RB Salzburg 37 Punkte - 2. FK Austria Wien Austria 35 - 3. SK Rapid 34

Endstand (nach 36 Runden): 1. Salzburg 74 - 2. Rapid 65 - 3. Austria 59

2014/15:  

Winterpause (19): 1. Salzburg 38 - weiter: 6. Austria 26

Endstand: 1. Salzburg 73 - weiter: 7. Austria 43

2013/14:

Winterpause (21): 1. Salzburg 46 (20 Spiele) - weiter: 4. Austria 30 (21 Spiele)

Endstand: 1. Salzburg 80 (Klubrekord) - weiter: 4. Austria 53

2012/13:

Winterpause (20): 1. Austria 48 (Rekord 20 Spiele egalisiert) - 2. Salzburg 41

Endstand: 1. Austria 82 (Rekord) - 2. Salzburg 77

2011/12:

Winterpause (19): 1. Rapid 32 - weiter: 4. Austria 28

Endstand: 1. Salzburg 68 - weiter: 4. Austria 54

2010/11:

Winterpause (19): 1. SV Ried 37 - weiter: 4. Austria 32

Endstand: 1. Sturm Graz 66 - weiter: 3. Austria 61

2009/10:

Winterpause (19): 1. Rapid 41 - weiter: 3. Austria 36

Endstand: 1. Salzburg 76 - 2. Austria 75

2008/09:

Winterpause (22): 1. Salzburg 46 (21 Spiele) - weiter: 4. Austria 42 (22)

Endstand: 1. Salzburg 74 - weiter: 3. Austria 62

2007/08:

Winterpause (23): 1. Sturm 37 - weiter: 3. Austria 37

Endstand: 1. Rapid 69 – weiter: 3. Austria 58

2006/07:

Winterpause (21): 1. Salzburg 44 – weiter: 10. Austria 21

Endstand: 1. Salzburg 75 – weiter: 6. Austria 45

2005/06:

Winterpause (22): 1. Austria 40 (21 Spiele) - 2. Salzburg 40 (22 Spiele)

Endstand: 1. Austria 67 - 2. Salzburg 63

2004/05:

Winterpause (21): 1. Rapid 43 - 2. Austria 42

Endstand: 1. Rapid 71 - weiter: 3. Austria 69

2003/04:

Winterpause (20): 1. Austria 41 - 2. Rapid 38

Endstand: 1. Grazer AK 72 - 2. Austria 71

2002/03:

Winterpause (21): 1. Austria 46 - 2. SV Pasching 33

Endstand: 1. Austria 70 - 2. GAK 57

2001/02:

Winterpause (22): 1. FC Tirol 48 (Rekord für 20 Spiele) - weiter: 6. Austria 25 (21 Spiele)

Endstand: 1. FC Tirol 75 - weiter: 4. Austria 53

2000/01:

Winterpause (22): 1. Rapid 42 - weiter: 3. Austria 36

Endstand: 1. Tirol 68 - weiter: 5. Austria 50

1999/2000:

Winterpause (22): 1. Tirol 42 (21 Spiele) - weiter: 5. Austria 32 (21 Spiele)

Endstand: 1. Tirol 77 - weiter: 4. Austria 54

1998/99:

Winterpause (20): 1. Sturm 44 - weiter: 6. Austria 26 (19 Spiele)

Endstand: 1. Sturm 73 - weiter: 7. Austria 50

1997/98:

Winterpause (21): 1. Sturm 50 - weiter: 6. Austria 29

Endstand:  1. Sturm 81 - weiter: 7. Austria 40

1996/97:

Winterpause (18): 1. Rapid 37 - weiter: 5. Austria 24

Endrunde: 1. Salzburg 69 - weiter: 6. Austria 46

1995/96:

Winterpause (18): 1. Rapid 36 - weiter: 4. Austria 27

Endstand: 1. Rapid 73 - weiter: 5. Austria 51