Akademie 14.02.2017, 14:37 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

NEWS-UPDATE AUS DER AUSTRIA-AKADEMIE

Nicht weniger als sechs Eigenbauspieler kamen beim Wiener Derby zum Einsatz. Für die aktuellen Akademie-Teams begann indes am Montag die zweite Vorbereitungsphase, die Hallenturnier-Saison ist abgeschlossen, nun warten regelmäßig intensive Trainings und nationale, wie internationale Tests.

© amaspics.at News-Update aus der Austria-Akademie

Was haben Alex Grünwald, Lukas Rotpuller, Tarkan Serbest, Osman Hadzikic, Dominik Prokop und Ismael Tajouri-Shradi alle gemeinsam? Richtig, sie kamen alle am Sonntag beim Wiener Derby (Video-Highlights) zum Einsatz und alle Sechs sind Eigenbauspieler des FK Austria Wien, verbrachten also fünf oder mehr Jahre im Austria-Nachwuchs. Ein klares Zeichen für die erfolgreiche Nachwuchs- und Akademie-Arbeit bei den Veilchen.

Mit Halil Erbay und Leo Maros schafften die nächsten zwei Spieler aus der U18 den Sprung zu den Amateuren, wo die beiden Violetten schon in einigen Vorbereitungsspielen unter Coach Andy Ogris zum Einsatz kamen. Die Akademie-Teams (U15, U16 und U18) starteten am Montag in die zweite Vorbereitungsphase auf die Frühjahrssaison der ÖFB-Jugendliga, die am 10. März beginnt.

17 Akademie-Spieler sind für Nachwuchs-Nationalteams im Einsatz

Eine erfolgreiche Hallenturnier-Saison ist abgeschlossen. „Insgesamt hat sich wieder gezeigt, dass wir im internationalen Vergleich auf Augenhöhe agieren, sowohl in Bezug auf das technische Spiel, als auch in Bezug auf die physische Durchsetzungsfähigkeit“, resümiert Akademie-Leiter Ralf Muhr zufrieden.

Bis zum 10. März warten auf die jungen Violetten viele nationale und internationale Vergleiche. FK Austria Wien U18 absolviert in der Regel zwei Partien pro Woche, U16 und U15 jeweils eine. Insgesamt 17 Akteure aus den drei Akademie-Teams sind auch für Nachwuchs-Nationalmannschaften (Jahrgänge 1999-2002) im Einsatz, auch in der Vorbereitungsphase.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle