Tradition 15.02.2017, 10:51 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

MILENKO ACIMOVIC FEIERT SEINEN ‚40ER‘

Ein ganz Großer der jüngeren Austria-Vergangenheit wird 40. ‚Mile‘ prägte die Anfangsphase der Post-Magna-Ära, holte mit den Veilchen zwei Cuptitel, war Führungsspieler und Publikumsliebling. Im September 2010 beendete Acimovic seine Karriere verletzungsbedingt.

© Bildagentur Zolles KG Milenko Acimovic feiert seinen ‚40er‘

Vor ziemlich genau zehn Jahren verpflichtete der FK Austria Wien am letzten Tag der Winter-Transferzeit (31. Jänner 2007) Milenko Acimovic. Der slowenische Mittelfeldspieler kam ablösefrei aus Saudi-Arabien von Al Ittihad. Die Veilchen überwinterten damals auf dem achten Tabellenrang. Mit dem neuen Spielmacher standen die Violetten nach 36 Spieltagen nicht nur auf Platz sechs, sondern holten sich zudem den Cupsieg.

Acimovic, der zuvor in seiner Karriere u.a. für Tottenham Hotspur und OSC Lille spielte, entwickelte sich in den Folgejahren zum Um und Auf im Spiel der Veilchen, war Spielmacher, sorgte bei Standard-Situationen stets für Gefahr und war immer für einen Genieblitz gut. Im Jahr 2009 führte ‚Mile‘ die Austria zum nächsten Cup-Titel.

auf YouTube ansehen

Nach fast vier Jahren, 134 Pflichtspielen und 40 Toren für Violett löste Acimovic seinen Vertrag im September 2010 vorzeitig auf, da das Knie nach seiner schweren Verletzung und der Meniskus-Operation nicht mehr mitmachte.

Die ganze Austria-Familie gratuliert sehr herzlich zum '40er'.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 71
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. SK Rapid Wien 31 55
4. LASK 31 54
5. FC Flyeralarm Admira 31 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 31 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle