Bundesliga 10.02.2017, 15:22 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: „DIE JUNGS BRENNEN AUF DAS DERBY“

Mit der Vorbereitung ist das Trainerteam rundum zufrieden. Sportdirektor Franz Wohlfahrt betont vor dem Frühjahrsauftakt: „Wir orientieren uns nach oben und wollen den Rückstand auf jene Teams, die vor uns liegen, aufholen.“

© Bildagentur Zolles KG Fink: „Die Jungs brennen auf das Derby“

Zum Frühjahrsauftakt wartet am Sonntag (16:30 Uhr) gleich das Wiener Derby. Die Vorfreude ist in der ganzen Austria-Familie zu spüren, auch bei der Mannschaft und dem Trainerteam, die am Freitag aus dem Kurztrainingslager in Slowenien zurückgekehrt sind.

„Die Mannschaft brennt und zeigt unheimliches Selbstvertrauen. Wir werden unser eigenes Spiel durchziehen. Wir haben in der Vorbereitung wichtige Dinge ausprobiert und diese einzelnen Aspekte will ich jetzt am Sonntag sehen. Wir freuen uns auf dieses Spiel“, berichtet Cheftrainer Thorsten Fink.

Der FK Austria Wien fixierte bekanntlich kurzfristig noch ein Kurztrainingslager in Slowenien, von wo Fink direkt zur Pressekonferenz kam: „Der Klub hat alles dafür getan, dass wir bestmöglich auf das Derby vorbereitet sind. Ich bin mit der Vorbereitung rundum zufrieden. Wir sind sehr gut auf Sonntag vorbereitet“, schildert Fink.

Wohlfahrt: „Wir orientieren uns nach oben“

Die Ausgangssituation ist gut, der Rivale aus Hütteldorf ist bereits zehn Punkte hinter den Veilchen, der große Titelfavorit RB Salzburg ist nur drei Zähler vor der Austria. Sportdirektor Franz Wohlfahrt betont mit Blick auf die Tabelle: „Wir müssen uns nach oben orientieren. Wir wollen den Rückstand auf die vor uns liegenden Teams aufholen und deshalb brauchen wir im Derby einen Sieg.“

Die Vorbereitung im Trainingslager in Portugal und jetzt in Slowenien war für das Trainerteam sehr zufriedenstellend, zudem konnten Leistungsträger des Teams langfristig an den Klub gebunden werden: „Wir haben eine eingespielte Mannschaft, bis auf Robert Almer keine Verletzten, und können mit unserer Top-Formation auflaufen. Das könnte für uns sprechen“, sagt Fink deshalb auch optimistisch.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle