Profimannschaft 13.01.2017, 08:00 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

UM 15:00 UHR WARTET FÜR DIE VEILCHEN IN STEINBRUNN DAS ERSTE TESTSPIEL

Dominik Prokop, der schon in der Ostliga gegen den SV Horn gespielt hat, erwartet „kein leichtes Spiel.“ Hinter dem Achten der Ersten Liga stehen bekanntlich japanische Investoren.

© Bildagentur Zolles KG Um 15:00 Uhr wartet für die Veilchen in Steinbrunn das erste Testspiel

Mit den Leistungstests am Montag begann die Vorbereitung des FK Austria Wien auf die Frühjahrssaison. Nach drei intensiven Trainingstagen steigt am Freitag (15:00 Uhr) der erste Probegalopp. 

Im VIVA-Trainingszentrum Steinbrunn treffen die Veilchen auf den SV Horn, für Dominik Prokop ist der erste Test mehr als eine Bewegungstherapie. „Horn hat eine sehr gute Mannschaft“, betont „Domi“.

Der 19-Jährige erinnert daran, dass er sich mit den Austria Amateuren gegen diesen Gegner in der Ostliga 2015/16 zweimal schwertat. „Einmal haben wir daheim knapp 3:2 gewonnen und einmal auswärts 1:2 verloren. Die Aufgabe wird auf keinen Fall leicht“, glaubt der Offensivgeist vor dem Match gegen den Tabellenachten der Sky Go Erste Liga.

Knapper 1:0-Erfolg im Vorjahr

Der SV Horn ist auch für die meisten anderen Spieler der ersten Mannschaft kein unbekannter Gegner. Im Vorjahr absolvierten wir das vorletzte Match der Wintervorbereitung gegen die Niederösterreicher. Am 27. Jänner 2016 taten sich die Veilchen lange Zeit schwer und gewannen schlussendlich durch ein Tor von Kevin Friesenbichler knapp mit 1:0.

Die japanischen Investoren rund um Milan-Star Keisuke Honda haben mit dem SV Horn bekanntlich große Pläne, wollen mittelfristig in die Bundesliga. In der Vorsaison schafften die Waldviertler den Aufstieg in die Erste Liga, wo sie nun auf Platz acht überwintern.