Akademie 16.01.2017, 14:23 Uhr

FK AUSTRIA WIEN U15 VERTEIDIGT DEN TITEL IN WÜRZBURG

Die Veilchen triumphieren beim international stark besetzten Hallenturnier im bayrischen Würzburg.

FK Austria Wien U15 verteidigt den Titel in Würzburg

Der nächste große Erfolg für das violette U15-Team. Die Akademie-Mannschaft von Trainer Roman Stary, die in der ÖFB-Jugendliga auf Platz eins überwintert, entschied das Hallenturnier in Würzburg mit einem Finalsieg gegen den 1. FC Köln im Penaltyschießen für sich. Smrcka erzielte in der regulären Spielzeit (1:1) das Tor für die Veilchen. Zum Schluss avancierte auch Torhüter Jorganovic mit zwei gehaltenen Penaltys zum Matchwinner.

Die ganze K.o.-Phase hindurch glänzte die U15-Auswahl des FK Austria Wien in den entscheidenden Phasen mit enormer Nervenstärke. Im Halbfinale gegen RB Leipzig lagen die Violetten durch Tore von Brownlow, Anyanwu und Smrcka souverän 3:0 voran. Letztlich ging es noch mit einem 3:3-Remis ins Penaltyschießen, in dem Jorganovic dreimal parierte. Auch im Viertelfinale gegen Union Berlin und in der Runde der besten 16 gegen den Karlsruher SC setzte sich die Austria jeweils im Penaltyschießen durch.

Nervenstärke bewiesen

„Die Jungs haben Nervenstärke bewiesen und insgesamt sehr guten Fußball gezeigt. Toll, dass uns die Titelverteidigung gelungen ist“, betont Coach Roman Stary. Die jungen Violetten verwandelten 18 der 19 Neun-Meter-Versuche.

Siege in der Vorrunde gegen den FC Fulham (3:0), SV Kürnach (11:0) und RB Leipzig (2:1), standen zwei Niederlagen gegen Wolfsburg (1:2) und SC Freiburg (1:3) gegenüber.