Europacup 10.12.2016, 07:00 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

ABHAKEN UND AUF DIE MEISTERSCHAFT KONZENTRIEREN

Am Sonntag (16:30 Uhr) trifft der FK Austria Wien auswärts auf Aufsteiger SKN St. Pölten. Cheftrainer Thorsten Fink und Mittelfeldspieler Tarkan Serbest richten den Blick nach vorne.

© Bildagentur Zolles KG Abhaken und auf die Meisterschaft konzentrieren

„Wir wollen am Sonntag unbedingt drei Punkte mitnehmen, damit wir nächstes Jahr wieder international spielen und es dann besser machen können. Wir hätten unseren Fans in Pilsen gerne den Sieg beschert“, sagt Cheftrainer Thorsten Fink und hakt damit die UEFA-Europa-League-Gruppenphase endgültig ab.

Dies sei auch notwendig, denn: „Wir müssen uns jetzt voll auf die Meisterschaft konzentrieren und mit voller Kraft in das Spiel gegen St. Pölten gehen. Wir werden sehen, was bis zur Winterpause nach ganz oben in der Tabelle geht“, erklärt Fink.

Auch Mittelfeldspieler Tarkan Serbest unterstreicht einen Tag nach dem Ausscheiden aus dem Europacup: „Wir müssen die Köpfe hochbekommen und daraus lernen“, und ergänzt mit Blick Richtung Sonntag: „Gegen St. Pölten zählt für uns nur ein Sieg.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 71
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. SK Rapid Wien 31 55
4. LASK 31 54
5. FC Flyeralarm Admira 31 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 31 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle