Bundesliga 07.11.2016, 10:26 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

HOLZHAUSER: „DIE PAUSE TUT UNS JETZT SEHR GUT“

Cheftrainer Thorsten Fink spricht von der schlechtesten Leistung, seit er beim FK Austria Wien ist. Das 1:5 gegen Altach, bei dem die Veilchen „Fehler gemacht haben, die nicht normal waren“, täuscht aber nicht über die starken letzten Wochen hinweg.

© Bildagentur Zolles KG Holzhauser: „Die Pause tut uns jetzt sehr gut“

Nach der bitteren 1:5-Niederlage des FK Austria Wien in Altach geht es in die Länderspielpause, in der die Veilchen ihre Akkus nach intensiven englischen Wochen wieder aufladen können. „Da können wir jetzt durchschnaufen“, betont Raphael Holzhauser.

Die fehlende Spritzigkeit war der Mannschaft gegen die starken Vorarlberger anzumerken. „Wenn man es nicht schafft, Pässe über zwei oder drei Stationen zu spielen, braucht man nicht von Taktik reden. Die Fehler, die wir gemacht haben, waren nicht normal. Man hat gesehen, dass wir sehr müde waren. Für mich persönlich war die Mannschaft einfach leer“, resümiert Cheftrainer Thorsten Fink, der von der schlechtesten Leistung in seiner Zeit bei den Veilchen spricht. (Video-Zusammenfassung)

„Das darf trotz Müdigkeit nicht passieren

Raphael Holzhauser will die englischen Wochen und die Müdigkeit nicht als Ausreden gelten lassen: „Das darf trotzdem nicht passieren. Man sieht, dass wir eine junge Mannschaft sind und noch viel lernen können. Altach war einfach frischer – die Pause tut uns jetzt sicher gut.“

Die letzten Wochen waren aber dennoch aus violetter Sicht insgesamt sehr positiv. In der UEFA Europa League verschaffte sich die Austria eine hervorragende Ausgangsposition und kann im Endspiel gegen Astra Giurgiu (jetzt Tickets sichern) daheim wohl den Aufstieg fixieren. In der Liga schaffte man den Anschluss an die Spitze und setzte sich vom Lokalrivalen ab.

Deshalb blickt Thorsten Fink auch weiterhin optimistisch in die nahe Zukunft. „Das waren tolle Wochen mit vielen Punkten. Wenn wir in den nächsten Wochen wieder so gut spielen und an den Fehlern arbeiten, dann werden wir im Europapokal weiterkommen und in der Liga an ganz oben anklopfen“, schildert unser Chefcoach.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 12 10
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle