Europacup 20.10.2016, 08:00 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

STATISTIK: AUSTRIANER KREUZEN ERSTMALS MIT ROMA EUROPACUP-KLINGEN

Der FK Austria Wien gibt heute (21:05 Uhr) in Rom eine Premiere. Die Veilchen haben während ihrer über 105-jährigen Klubgeschichte schon 215 Europacup-Spiele bestritten, aber gegen AS Roma sind sie bisher noch nie in einem Bewerbsspiel angetreten.

© Bildagentur Zolles KG Statistik: Austrianer kreuzen erstmals mit Roma Europacup-Klingen

Im ersten Treffen der zwei Traditionsklubs empfängt der Erste den Zweiten der UEFA-Europa-League-Gruppe E im Stadio Olimpico. Beide sind noch ungeschlagen, liegen nach Punkten gleichauf, trotzdem gibt es einen klaren Favoriten und das sind natürlich die Italiener.

Unsere Veilchen haben nichts zu verlieren, können nur gewinnen, im Kampf um den zweiten Rang sind wohl Viktoria Pilsen und Astra Giurgiu unsere Rivalen. Nach der starken Leistung beim 0:0 daheim gegen die Tschechen reist die Fink-Truppe jedoch keineswegs in die Ewige Stadt, um drei Zähler abzuliefern.

Mit Respekt, aber selbstbewusst

„Aus Rom nehme ich lieber drei Punkte mit als das Trikot von Roma-Idol Francesco Totti“, sagt Raphael Holzhauser und Alex Grünwald pflichtet „Rapha“ vollinhaltlich bei. Felipe Pires zeigt Respekt und meint: „Roma ist eine starke Mannschaft, die fast jedes Jahr international spielt.“

Aber die Austria, sagt der junge Brasilianer selbstbewusst, sei auch gut, besitze eine starke Elf. „Klar ist Roma der Favorit, aber Rosenborg Trondheim war das gegen uns auch und wir haben zweimal 2:1 gewonnen. Wir haben Respekt, können aber alle schlagen.“

Wohlfahrt spielte als FAK-Keeper schon gegen Roma

Der dreimalige italienische Meister und die Violetten, ihres Zeichens 24-facher Champion, machten bisher auf dem Rasen schon zweimal miteinander freundschaftliche Bekanntschaft. Am 11.8.1985 stand unser heutiger Sportdirektor Franz Wohlfahrt noch in unserem Tor, als wir bei einem Turnier in Eindhoven gegen Roma im Spiel um Platz drei erst im Elferschießen 2:4 unterlagen.

In der regulären Spielzeit hatten Wohlfahrt, Prohaska, A. Ogris, Pfeffer und Co den Italienern ein 0:0 abgetrotzt. Mit einem solchen Resultat wären wir wohl auch diesmal zufrieden. Im zweiten Test gegen Roma am 26.7.2002 unterlagen Mandl, Dospel, Wagner, Linz und Co in Wr. Neustadt 0:3 (0:1).

Alter Bekannter auf Romas Bank

Auf der Bank der Römer sitzt ein alter Bekannter der Austria. Luciano Spalletti, der seit 14.1.2016 wieder Trainer der AS ist, hat als Feldherr von Zenit St. Petersburg im Herbst 2013 bei unserer Champions-League-Premiere in zwei Matches nur einen Punkt gemacht. Am 1.10. gab es für ihn in Russland ein 0:0 und im Happel-Stadion eine 1:4-Abfuhr (FAK-Tore: Hosiner 2, Jun, R. Kienast).

Austria bestritt bisher im Europacup (seit Herbst 1960/ohne UEFA-Intertoto-Bewerb) insgesamt acht Spiele gegen Klubs aus dem Land des vierfachen Weltmeisters. Dabei gelangen den Violetten immerhin vier Remis und ein Sieg. Diesen feierten Koncilia, Prohaska, J. Sara, Daxbacher, Baumeister, Polster und Co. am 23.11.1983 mit 2:1 im Prater-Stadion gegen Inter Mailand, wobei Tibor Nyilasi beide Tore schoss.

Kurzsteckbriefe der Klubs:

AS ROMA (Associazione Sportiva/Sportvereinigung):

Gegründet: 1927

Vereinsfarben: Gelb-Rot (Giallorossi)

Spitznamen: Giallorossi, Lupe (Wölfe), La Maggico (Magischen)

Homepage: www.asromacalcio.it

Heimstätte: Stadio Olimpico (Kapazität 73.200)

Trainer: Luciano Spalletti (ITA/seit Jänner 2016 und davor 2005 bis 2009)

Marktwert des Kaders laut www.transfermarkt.at: 276,3 Mio. Euro

Kaderspieler: 25 (Durchschnittsalter 26,6 Jahre)

Legionäre: 21

A-Teamspieler: 13

Bekannteste Spieler: Francesco Totti, Daniele de Rossi (beide ITA), Edin Dzeko (BiH), Radja Nainggolan, Thomas Vermaelen (beide BEL)

Größte Erfolge: 3x Meister (1942, 1983, 2011)

9 x Cupsieger (zuletzt 2008)

2 x italienischer Supercupsieger (2001, 2007)

1 x UEFA-Cup-Sieger (früher Messestädtecup/1961)

1 x UEFA-Cup-Finalist (1991)

1 x Meistercupfinalist (1984)

FK AUSTRIA WIEN

Gegründet: 1911

Vereinsfarben: Violett-Weiß

Spitznamen: Veilchen, Violette

Homepage: www.fk-austria.at

Heimstätte (derzeit): Happel-Stadion (48.000)

Trainer: Thorsten Fink (GER/seit Sommer 2015)

Marktwert des Kaders laut www.transfermarkt.at: 19,4 Mio. Euro

Kaderspieler: 28 (Durschnittsalter 23,8 Jahre)

Legionäre: 10

A-Teamspieler: 2

Bekanntester Spieler: Robert Almer (AUT)

Größte Erfolge: 24 x Meister (zuletzt 2013)

27 x Cupsieger (2009)

6 x österreichischer Supercupsieger (2004)

2 x Mitropacupsieger (1933/gegen Ambrosiana Inter Mailand, 1936)

1 x Finalist Europacup der Cupsieger (1978)

1 x Champions-League-Gruppenphase (2013/14)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 12 10
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle