Akademie 31.10.2016, 13:58 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

DIE U15 HOLT IM AKADEMIE-DERBY EIN REMIS

FK Austria Wien U16 verliert gegen den Lokalrivalen trotz spielerischer Überlegenheit. Das U18-Derby steigt erst am 16. November am Nebenplatz des Allianz-Stadions.

© amaspics.at Die U15 holt im Akademie-Derby ein Remis

FK Austria Wien U15 holte am Samstag im Auswärts-Derby in Hütteldorf einen Punkt und agierte dabei vor allem in der zweiten Halbzeit klar spielbestimmend. „Das torlose Remis schmeichelt den Hütteldorfern“, sagt Akademie-Leiter Ralf Muhr. Einige Topchancen blieben ungenützt. Deshalb endete die Partie mit einem torlosen Remis.

Die Überlegenheit der U16-Mannschaft gipfelte lediglich im Ausgleichstreffer vor der Pause durch Stefan Sulzer. Abseits dessen wurden viele gute Möglichkeiten ausgelassen. „Kombinationsfußball gepaart mit guter Zweikampfgestaltung führten zu einer violetten Dominanz. Letztlich haben wir viel Aufwand betrieben, daraus aber wenig Kapital schlagen können“, schildert Ralf Muhr. Die U16 verlor schlussendlich mit 1:4.

Das U18-Derby findet erst am 16. November (Mittwoch, 18:00 Uhr) statt.

Cup-Partie unterstreicht die gute Nachwuchsarbeit

Ein interessanter Fakt aus dem Cup-Achtelfinale zeigt die gute Nachwuchsarbeit des FK Austria Wien: Beim Duell mit Ebreichsdorf wirkten nicht weniger als 13 ehemalige Austria-Nachwuchsspieler mit.

Auf Seiten der Veilchen: Patrick Pentz, Ismael Tajouri-Shradi, Tarkan Serbest, Dominik Prokop, Thomas Salamon, Lukas Rotpuller, Marco Kvasina und Petar Gluhakovic - auf Seiten der unterlegenen Gastgeber Florian Pröglhof, Marco Anderst, Eric Plattensteiner, Miodrag Vukajlovic und Philipp Pomer.