Amateure 27.10.2016, 10:35 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

AUSTRIA AMATEURE GASTIEREN AUF DER HOHEN WARTE

Die Vienna habe eine starke Mannschaft mit vielen Bundesliga-erfahrenen Spielern. Coach Andy Ogris ist trotzdem sicher: „Wenn wir unser Leistungspotenzial abrufen, werden wir dort etwas mitnehmen.“

© amaspics.at Austria Amateure gastieren auf der Hohen Warte

Die Austria Amateure treffen am Freitag (19:00 Uhr) auswärts auf den First Vienna FC. Damit kommt es nach dem Amateure-Derby, das die Jungveilchen vor zwei Wochen mit 2:1 gewannen, zum nächsten Highlight in der Regionalliga Ost.

Schlagerspiel in der Regionalliga Ost

Am letzten Wochenende hatte das Team von Trainer Andy Ogris spielfrei. Wie man die zusätzliche Zeit genutzt hat? „Zuerst haben wir den Jungs vier Tage frei gegeben, dann haben wir intensiv trainiert und uns jetzt gut auf die Vienna vorbereitet“, schildert der Chefcoach, der in Bezug auf den kommenden Gegner anfügt: „Sie haben viele Bundesliga-erfahrene Spieler und haben ein sehr starkes Team.“

Auf der Hohen Warte steigt mit dieser Begegnung ein absolutes Top-Match in der Ostliga, gastiert doch der Tabellenzweite beim Vierten. Besonders interessant ist, dass unsere Bundesliga-Mannschaft in dieser Saison im Rahmen des ÖFB-Cups bereits gegen die Vienna spielte – und erst in der Verlängerung weiterkam. Eine zusätzliche Motivation für die Jungveilchen?

„Können auch dort etwas mitnehmen“

„Nein, das hat mit uns eigentlich nichts zu tun. Das sind total verschiedene Partien. Man hat in diesem Match aber gesehen, was für eine gute Mannschaft sie haben“, erklärt Andy Ogris. Unser Chefcoach ist dennoch überzeugt: „Wenn wir unser Leistungspotenzial abrufen, dann werden wir auch gegen die Vienna Punkte mitnehmen.“

Personell kann das Trainer-Team fast aus dem Vollen schöpfen. Neben den Langzeitverletzten fehlt nur Kapitän Manuel Ortlechner, der bereits wieder im Aufbautraining steht und eventuell für nächste Woche wieder ein Thema ist. Petar Gluhakovic, der im Cup gegen Ebreichsdorf ab der 60. Minute gespielt hat, könnte am Freitag bereits wieder die Amateure verstärken.