Bundesliga 09.09.2016, 14:43 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

VOLLER FOKUS AUF DAS WAC-MATCH: „WIR BRAUCHEN DIE PUNKTE UNBEDINGT“

„Mit vollem Elan und einer guten Vorbereitung in das morgige Spiel.“ Thorsten Fink und Franz Wohlfahrt sprechen über das anstehende Heimspiel gegen die Kärntner.

© Bildagentur Zolles KG Voller Fokus auf das WAC-Match: „Wir brauchen die Punkte unbedingt“

Auch wenn die Vorfreude auf die Gruppenphase der UEFA Europa League in der ganzen Austria-Familie schon sehr groß ist – am Samstag um 18:30 Uhr steht zunächst noch das Liga-Heimspiel gegen den Wolfsberger AC an (Ticket-Infos).

Länderspielpause habe der Mannschaft gut getan

Sportdirektor Franz Wohlfahrt warnt davor, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen: „Unser Mittelpunkt der Erde ist jetzt das morgige Spiel. Das ist ganz wichtig. Wir brauchen die Punkte in der Meisterschaft unbedingt.“ Bis auf Kayode (Leistenprobleme) und Prokop (Rehab) sind alle Spieler mit dabei. Bei Neuzugang Abdul Kadiri Mohammed sind am Montag alle medizinischen Tests abgeschlossen - dann kann er ins Mannschaftstraining einsteigen.

Dem Team habe die Länderspielpause gutgetan, erklärt Cheftrainer Thorsten Fink: „Es war wichtig für uns, dass wir knapp zwei Wochen einmal ein bisschen abschalten konnten. Wir haben uns jetzt auch sehr gut auf den WAC vorbereiten können. Wir kennen ihre Stärken und wissen, wie wir den Gegner schlagen können.“

"Wollen Punkte aufholen"

Ein Sieg wäre mit Blick auf die Tabelle enorm wichtig: „Wir müssen schauen, dass wir nach vorne Punkte aufholen. Wir haben wichtige und interessante Wochen vor uns“, betont Fink. Mit Blick auf eine mögliche Rotation in den kommenden englischen Wochen sei es entscheidend, ein gutes Maß zu finden und eine Mannschaft auf den Platz zu schicken, die die Belastung mental und physisch durchstehen kann.

Mit den Kärntnern kommt nun am Samstag ein Gegner nach Wien, der zuletzt gut drauf war, die letzte Partie vor der Länderspielpause gegen FC Admira Wacker Mödling klar mit 5:0 gewann. Aufpassen müsse man vor allem auf deren Kopfballstärke in der Offensive und auf den spielstarken Jacobo.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle