Frauenfußball 12.09.2016, 12:25 Uhr

FRAUENTEAM ÜBERRASCHT MIT REMIS GEGEN LIGA-KRÖSUS ST. PÖLTEN

Nur zehn Minuten fehlten dem USC Landhaus um den Meister zu besiegen. Coach Sekerlioglu erhofft sich einen Auftrieb für die kommenden Aufgaben.

Frauenteam überrascht mit Remis gegen Liga-Krösus St. Pölten

Fotos vom Erfolgserlebnis der violetten Mädels

Unser Kooperationsverein USC Landhaus sorgte in der ÖFB-Frauen-Bundesliga für eine Überraschung und knöpfte dem klaren Titel-Favoriten SKN St. Pölten einen Punkt ab. Die Niederösterreicher gewannen in der Vorsaison 17 von 18 Partien und sind auch heuer wohl über alle Konkurrenten zu stellen.

„In Summe ein gerechtes Remis“

Entsprechend groß ist nun auch die Zufriedenheit bei Trainer Attila Sekerlioglu: „Wenn man daheim gegen den Meister einen Punkt holt ist man natürlich zufrieden. Wir hatten nichts zu verlieren“ – auch wenn die violetten Mädels sogar lange Zeit in Führung lagen, überwiegt im Nachhinein klar die Freude: „In Summe war es auch ein gerechtes Remis“, sagt die Austria-Legende.

Die violetten Mädels schlugen kurz nach der Pause zu. Janine Schneider kam in der 46. Spielminute nach einem Freistoß von Linda Winkler an den Ball, überhob die gegnerische Torfrau und sorgte damit für den sehenswerten Führungstreffer. Erst in der 82. Minute gelang dem Favoriten aus St. Pölten in Folge eines ruhenden Balls das 1:1.

Punkt sollte Auftrieb geben

Nach den zwei Auftaktniederlagen in der Liga könnte dieses Erfolgserlebnis gegen den Liga-Krösus für den USC Landhaus nun eine Initialzündung sein: „Es gibt auf jeden Fall ordentlich Auftrieb“, betont Sekerlioglu, der rückblickend auf die ersten zwei Spieltage festhält: „In Altenmarkt haben wir unsere Chancen nicht reingehaut – in Graz waren wir geistig nicht voll da und haben zu viele individuelle Fehler gemacht.“

Am kommenden Wochenende legt die ÖFB-Frauen-Bundesliga eine Pause ein. Weiter geht es für die Damen in Violett am 25. September mit dem Heimmatch gegen LUV Graz/DFC Leoben (13:30 Uhr). Im Rahmen der zweiten Cup-Runde trifft Landhaus außerdem auf den Wiener Sportklub (2. Oktober).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle