Profimannschaft 29.07.2016, 15:26 Uhr

VORSCHAU AUF DAS ERSTE BUNDESLIGA-HEIMSPIEL

Der FK Austria Wien empfängt am Sonntag im ersten Bundesliga-Heimspiel den SV Mattersburg (16:30 Uhr, Happel-Stadion, live auf Sky Sport). Trainer Thorsten Fink wird im Vergleich zu Donnerstag wieder die eine oder andere personelle Änderung vornehmen.

Vorschau auf das erste Bundesliga-Heimspiel

"Wir brauchen Spieler, die zu 100 Prozent fit und frisch sind", erklärt Austria-Trainer Thorsten Fink vor dem Heimspiel gegen Mattersburg. David de Paula brenne etwa wieder auf einen Einsatz. Felipe Pires oder Larry Kayode, die etwas später als ihre Kollegen ins Training eingestiegen sind, könnten eine Pause bekommen.

Fehlen wird Dominik Prokop, der wegen einer Vorsichtsmaßnahme für zwei Wochen aus dem Mannschaftstraining genommen wurde, sich in dieser Zeit dem Muskelaufbau widmente und ab Montag wieder im Kreis seiner Kollegen trainiert.

Für das Spiel am Sonntag ist der Austria-Trainer zuversichtlich, hat Vertrauen in den gesamten Kader: "Für uns ist wichtig, dass wir Mattersburg schlagen. Die Meisterschaft ist die Basis - da müssen wir immer da sein. In der Europa League kann man theoretisch schnell ausscheiden."

Die Vielzahl der Chancen gegen Trnava bedeutet für den Coach, dass man spielerisch und vor allem in der Offensive einen guten Job machte. "Vorne hat es an der Effektivität gefehlt, in der Defensive hätten wir in zwei, drei Situationen enger am Mann stehen müssen."

Mattersburg habe das Auftaktspiel gegen die Admira zwar verloren, aber laut Fink "eine gute Leistung gezeigt - sie hatten auch Pech im Abschluss". Die Veilchen seien in St. Pölten effektiver gewesen als zuletzt gegen Trnava - dafür habe man nun spielerisch einen weiteren Schritt nach vorne gemacht.

Übrigens: Karten für das Sonntagsspiel gibt es über die üblichen Wege. Tickets für das Auswärtsspiel in Trnava sind am Sonntag vor dem Heimspiel gegen Mattersburg an unseren Tageskarten-Kassen, ab Montag im Office Ost erhältlich! Alle Infos findet ihr hier!

https://youtu.be/d6jQ0AKJ53o