Profimannschaft 14.07.2016, 23:59 Uhr

FINK: "TRAUM, JUNGE TRUPPE ZU ENTWICKELN"

Austria-Trainer Thorsten Fink war speziell mit der ersten Halbzeit des 1:0-Siegs über den FK Kukesi zufrieden. Und freute sich besonders für den Siegtorschützen Felipe Pires.

Fink: "Traum, junge Truppe zu entwickeln"

Thorsten Fink resümierte: "Wir sind froh, dass wir 1:0 gewonnen haben. Man hat gesehen, dass noch ein wenig der Rhythmus fehlte, Kukesi schon Pflichtspiele in den Beinen hatte. Die erste Halbzeit war gut, in der zweiten hat am Ende auch Osman Hadzikic stark gehalten."

Wer der Favorit im Rückspiel sei? "Wir haben eine ordentliche Ausgangslage, einfach wird das Rückspiel aber nicht. Es gibt in der Europa League keine Mannschaften, die man einfach so schlägt. Unser Gegner hat gute Fußballer - das hat man gesehen."

 

Bilder des 1:0-Siegs

Nach dem Führungstreffer habe man zu viele Ballverluste erlitten. "Hinzu kam, dass der Gegner unsere Mittelfeldspieler höher gepresst hat. Wir konnten nicht mehr so leicht zwischen die Linien spielen. Wir lernen daraus, haben endlich ein Video, wie sie gegen uns spielen."

Nächste Woche sei man auch schon eine Woche weiter - "das kann uns zugutekommen", ist Fink zuversichtlich. 

Fink freute "besonders das Tor von Pires, und zwar vor den eigenen Zuschauern". Auch der Umstand, dass man zu Null gewonnen hat, "war schön", der Einstand im Happel-Stadion sei gelungen.

Über Europacup-Debütant Dominik Prokop sagt er: "Ein besonderer Tag für ihn. Er hat seine Aufgabe gut gemacht, hatte ein paar gute Szenen. Er wird jetzt stetig lernen, ist einer jener Spieler, die wir hier nach und nach einbauen wollen."

Die Startelf hatte ein Durchschnittsalter von 22,38 Jahren. "Es ist der Traum eines jeden Trainers, eine junge Mannschaft zu entwickeln. Mir macht es Spaß, mit solchen jungen Leuten zu arbeiten."