Allgemeine News 11.08.2016, 08:50 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUCH NEUE REGELKUNDE WAR TEIL DER SAISON-VORBEREITUNGEN

Die Vorbereitung auf die Saison 2016/17, die für den FK Austria Wien mit dem ersten Pflichtspiel am 14. Juli im Happel-Stadion mit dem Zweitrunden-Hinspiel in der Europa-League-Qualifikation begann, war diesmal um eine Facette reicher. Neben den Übungen auf dem Rasen und in der Kraftkammer stand diesmal auch Regelkunde auf dem Programm.

© Bildagentur Zolles KG Auch neue Regelkunde war Teil der Saison-Vorbereitungen

Denn seit 1. Juni gelten auf internationaler und nationaler Ebene geänderte Bestimmungen im Regelwerk. Das International Football Association Board (IFAB), das achtköpfige Gremium der obersten Regelhüter im Fußball, hat im Frühjahr 95 Änderungen bzw. Adaptierungen (siehe Links www.fifa.com oder www.theifab.com) beschlossen.

Während einige Bestimmungen nur „kosmetisch“ behandelt bzw. präzisiert wurden, haben andere Bereiche durchaus gravierende Auswirkungen auf Spieler, Schiedsrichter und deren Assistenten sowie auf Vereine und Fans, die sich alle umstellen müssen. Betroffen sind u.a. der Elfmeter, der Anstoß und die sogenannte Dreifach-Bestrafung.

Die 20 Bundesliga-Profiklubs wurden angewiesen, den Regelunterricht unbedingt abzuhalten, um unnötige Diskussionen zu vermeiden. Die heimischen Elite-Referees und ihre Assistenten wurden auf ihrem Sommerlehrgang in Obertraun für die neue Situation geschult.

„Unterhosen-Paragraf“ betrifft Grünwald nicht

Unser fleißiges Zeugwartduo Gitti und Harry muss z.B. auf dem „Unterhosen-Paragrafen“ achten. Sichtbare Unterhosen müssen in der Farbe der Hose sein. Zudem muss solche Unterwäsche bei allen Akteuren eines Teams dieselbe Farbe haben.

Bei zweifarbigen Hosen kann sich die Mannschaft für eine Unterhosenfarbe entscheiden. Übrigens die Tapes, mit denen sich Spieler die Schienbeinschoner festbinden, müssen ab nun auch in der Farbe der Stutzen sein.

Alex Grünwald, der sich mit den Regeländerungen schon während seines Urlaubs befasst hat, meint dazu: „Ich denke im Endeffekt wird das meiste in der Praxis gleich bleiben.“ Die „Gesetze des Spiels“ wurden klarer formuliert, um Verwirrungen zu vermeiden.

Tarkan Serbest ist während der EM vor allem der Anstoß aufgefallen, wobei der Ball sofort auch nach hinten gespielt werden darf. „Das haben wir schon in unseren Testspielen probiert, es hat alles gut geklappt“, erzählte unser defensive Mittelfeldspieler.

Einige Regeländerungen, die ab 1. Juni 2016 gelten:

ANSTOSS: Der Ball kann bei der Auflage von der Mittellinie in jede Richtung gepasst werden Bisher musste die Kugel zuerst immer in die gegnerische Hälfte gespielt werden.

ELFMETER: Der ausführende Spieler darf seinen Anlauf nicht mehr abstoppen, sondern nur noch verzögern. Sonst gibt es indirekten Freistoß für den Gegner. Außerdem wird ein Indirekter verhängt, wenn plötzlich ein anderer Spieler als der ersichtliche Schütze den Penalty ausführt. Das gleiche passiert, wenn ein Spieler den Elfer nach hinten ausführt. Gelb sieht der Torhüter, wenn er sich zu früh von der Linie nach vorne bewegt und der Ball nicht ins Netz landet.

DREIFACHBESTRAFUNG: Diese Kombination aus Elfmeter, Ausschluss und Sperre nach einer Notbremse im Strafraum wurde abgeschwächt. Der Referee kann auch eine Gelbe statt einer Roten Karten zücken und auf den Punkt zeigen, wenn die Attacke des Verteidigers dem Ball galt. Mit dem Elfer wäre die Torchance wieder gegeben. Zieht der Verteidiger am Dress oder versucht gar, nicht den Ball zu treffen, kann es weiter Rot geben – bei einer Tätlichkeit sowieso. Damit wird die Notbremse zur Auslegungssache.

AUSSCHLUSS: Ein solcher war bisher in der Pause und nach dem Abpfiff möglich und ist es jetzt auch vor dem Spiel. Und zwar theoretisch dann, wenn der Referee das Spielfeld begutachtet. Wird ein Akteur vor der Partie ausgeschlossen, darf der Trainer einen neuen nominieren, aber die Ersatzspielerliste nicht ändern, wenn die Aufstellung bereits übergeben wurde.

BEHANDLUNGEN: Verletzte Spieler dürfen nun auf dem Rasen kurz behandelt (20 bis 25 Sek.) werden. Das ist erlaubt, wenn das Foul mit einer Karte bestraft wurde. Bisher mussten verletzte Spieler vom Feld, das Spiel ging weiter. Das Ifab betrachtete das numerische Ungleichgewicht während der Behandlung des Gefoulten als unfair.

OUT-EINWÜRFE: Müssen mit beiden Händen gleich kräftig vorgenommen werden. Die Ausführung mit einer Hand, die den Ball schleudert und die andere nur führt, ist damit verboten.

ABSEITS: Offside-Entscheidungen an der Mittellinie sind nun dahingehend klar definiert, als die Linie zur eigenen Hälfte des angreifenden Spielers zählt und damit dort keine Abseitsstellung möglich ist. In der eigenen Hälfte gibt es sowieso kein Abseits.

SPIELFORTSETZUNGEN: Bei An-, Ab-, Freistoß sowie Elfmeter und Corner muss der Ball ruhig am Ausführungsort liegen und muss dann klar bewegt werden. Ein ledigliches Antippen ist zu wenig.

ELFERSCHIESSEN: Kommt es während eines solchen zu einem Ausschluss oder einer Verletzung, muss das andere Team ebenfalls einen Spieler eliminieren, damit die Zahl der Akteure dieselbe ist. Das galt bisher nur vor Beginn des Elferschießens.

SCHUH-VERLUST: Falls ein Akteur seinen Schuh verliert, darf er in Zukunft bis zur nächsten Unterbrechung weiterspielen. Bisher galt nach einem Schuhverlust sofortiges Spielverbot. Die Verlust-Regel trifft auch für Schienbeinschützer zu.

TRINKPAUSEN: Notwendige Unterbrechungen zur Flüssigkeitsaufnahme der Spieler bei großer Hitze können nun offiziell eingelegt werden. Die Zeit der Pause wird zu den 90 Minuten addiert, was bisher nicht erlaubt war.

CORNER-FAHNEN: Das Ifab erlaubt jetzt offiziell, was längst Praxis war: Verbände oder Klubs dürfen ihr Logo auf Eckfahnen anbringen. Werbung bleibt aber weiterhin verboten.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle