Profimannschaft 14.06.2016, 14:42 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

NEUE GESICHTER BEIM TRAININGSAUFTAKT

Am Dienstagvormittag fand das erste Training im Sportzentrum von Steinbrunn, Burgenland, statt. Mit dabei: Christian Puchinger, der das Betreuerteam ab sofort im Rehabilitations-Bereich verstärkt, und der erst 17-jährige Alexandar Borkovic (Bildmitte zwischen Stark und Rotpuller).

© Bildagentur Zolles KG Neue Gesichter beim Trainingsauftakt

Kurz nach 10:00 Uhr war es soweit. Nach einem internen Rundgang durch das neue und beeindruckende Trainingszentrum des FK Austria Wien traten die Spieler erstmals in der neuen Saison geschlossen vor die anwesenden Fans und Medien. Hände schüttelnd, gut gelaunt und voller Tatendrang.

Bilder des ersten Trainings Bildagentur Zolles KG

Es schien, als hätte sich wenig verändert. Doch den zahlreichen vertrauten Gesichtern stand nicht nur eine neue Umgebung gegenüber, sondern auch der eine oder andere neue Akteur.

Über Ismael Tajouris Rückkehr haben wir bereits gestern berichtet. Neu mit dabei ist Alexandar Borkovic aus der hauseigenen Akademie. Der 17-jährige Verteidiger wurde erst im Frühjahr von der U18 in den Amateur-Kader hochgezogen. Knapp ein halbes Jahr später findet sich der ÖFB-Nachwuchs-Teamspieler in Steinbrunn wieder – im Training mit den Profis.

Obwohl die Spielzeit unserer Jungveilchen in der Regionalliga Ost länger dauerte als die Bundesliga, steigt Borkovic bereits jetzt ein, da er gegen Saisonende verletzt war. Außenverteidiger Petar Gluhakovic, der in der ganzen Ostliga-Saison nur drei Partien verpasste und nun in den Profi-Kader aufrückt, steigt am Freitag ein.

Profis» alle Termine
Mittwoch, 26. Juli 2017 17:30 Uhr ics Programm: Training (15 min. öffentlich) Ort: Steinbrunn
Donnerstag, 27. Juli 2017 21:05 Uhr ics Programm: FK Austria Wien - AEL Limassol Ort: Happel-Stadion
Freitag, 28. Juli 2017 10:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn

Um einen Mann aus den eigenen Reihen erweitert wurde auch das Trainerteam. Christian Puchinger, über viele Jahre Sportwissenschaftler, Fitness- und Assistenzcoach der Amateure, rückt in den Rehabilitations-Bereich der Profis hoch. Seine Position bei den Amateuren, die noch in der Sommerpause weilen, wird demnächst nachbesetzt.

Die erste Trainingseinheit war nach dem anfänglichen Warmup-Programm von intensiven Läufen in hohem Tempo geprägt. Die Spieler, allesamt mit Laufschuhen ausgerüstet, wurden dabei in mehrere Gruppen aufgeteilt.

Neben dem aktuellen Teamspieler Robert Almer fehlte auch Patrizio Stronati, der im Sommer für eine tschechische Auswahl im Einsatz war. Marko Kvasina und Alex Frank befinden sich nach Einsätzen bei den Amateuren ebenfalls noch im Urlaub. Larry Kayode fehlte krankheitsbedingt.

Die Bälle blieben in der ersten Einheit den Torhütern vorbehalten, die mit Keeper-Coach Franz Gruber arbeiteten.