Profimannschaft 23.06.2016, 10:58 Uhr

BIS ZU DREI EINHEITEN PRO TAG

Wie sieht ein typischer Tag im Trainingslager aus? Was steht auf dem Speiseplan? Und wie groß ist eigentlich das Betreuer- und Mitarbeiter-Team rund um die Mannschaft?

Bis zu drei Einheiten pro Tag

Trainingslager in Seeboden

Bettruhe. Gerade vor Pflichtspielen sind hierfür oftmals fixe Zeiten vorgegeben. Im Trainingslager scheint dies nicht nötig. Der Grund ist einfach: Die Trainingseinheiten sind dermaßen fordernd, dass die Augenlider unserer Spieler schon abends auf der Massagebank ungemein schwer werden.

Verübeln kann ihnen das freilich niemand. Nichts fordere so sehr wie ein Spiel, heißt es. Doch selbst wenn nicht der Wettkampfmodus getestet wird, geht’s hart zur Sache. Bis zu drei Trainingseinheiten stehen dann in der Regel auf dem Programm.

Einem Morgenlauf um 7:30 Uhr folgt dann ein knapp eineinhalbstündiges Vormittagstraining um 10:00 Uhr. Dem gemeinsamen Mittagessen - inklusive Fisch, Fleisch, Gemüse und Pasta - und etwaigen Behandlungen reiht sich eine Nachmittagseinheit an, die abermals eineinhalb bis zwei Stunden dauert. Anschließend sind wieder unsere Therapeuten im Großeinsatz.

Das Trio, bestehend aus Christian Hold, Dominik Jessenk und Hermann Kruckenfellner kümmert sich ebenso um die Wehwehchen der Spieler wie Team-Arzt Georg Jonas.

Die Tatsache, dass entsprechende Hotel-Räumlichkeiten und Massage-Bänke zur Verfügung stehen, ist wiederum Team-Manager Markus Schaffer zu verdanken, der für sämtliche organisatorische Belange rund um die Mannschaft verantwortlich zeichnet.

Nicht nur zeitintensiv, sondern auch körperlich anspruchsvoll ist die Arbeit unserer Zeugwarte Gitti Neubauer und Harry Ertl. Das unzertrennliche Duo ist von früh bis spät auf den Beinen, damit Trainings- und Trikot-Garnituren rechtzeitig wieder sauber und trocken sind. Bei drei Einheiten pro Tag kommt da einiges zusammen...

Dafür, dass die Mannschaft, das Trainerteam bestehend aus Thorsten Fink, Sebastian Hahn, Nikola Vidovic, Franz Gruber und Kai-Norman Schulz sowie Sportdirektor Franz Wohlfahrt und Assistent Christian Peischl wohlauf in Kärnten angekommen sind, ist unserem beliebten Busfahrer Alois Hofer zu danken.

Aus Seeboden berichten Christoph Pflug und Michael Schlagenhaufen aus dem Bereich Medien & Kommunikation.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle