Akademie 23.05.2016, 09:54 Uhr

U15 SCHLÄGT FC BARCELONA, U9 DEN FC BAYERN

Das Akademie-U15-Team des FK Austria Wien erreichte beim „Kevin de Bruyne Cup“ im belgischen Drongen nicht nur sensationell das Finale, man schaffte es auch, im Halbfinale gegen den FC Barcelona nach einem 1:1 das Penaltyschießen zu gewinnen.

U15 schlägt FC Barcelona, U9 den FC Bayern

Dass im Endspiel gegen Benfica Lissabon nicht wirklich Zählbares zu holen war, schmälert die Leistung der Mannschaft von Trainer Christoph Glatzer nicht, denn auch in den hochklassigen Spielen zuvor zeigten die Jungs aus Favoriten tollen Fußball und auch der Namensgeber des Turnieres, Manchester-City-Star Kevin de Bruyne, zeigte sich vor Ort angetan von der Performance der Violetten.

Gruppenspiele:

AKA U15 FK Austria Wien – FC Everon 1:0 (1:0)
Edelhofer

AKA U15 FK Austria Wien – Club Brügge 0:3 (0:1)

Viertelfinale:
AKA U15 FK Austria Wien – KAA Gent 3:0 (2:0)
Edelhofer 2, Keles

Halbfinale:

AKA U15 FK Austria Wien – FC Barcelona 1:1 (1:1)
Despotovic / Penalty 3:2

Finale:

AKA U15 FK Austria Wien – Benfica Lissabon 1:5 (0:3)
Hochreiter

Turnierendstand:  1. Benfica Lissabon; 2. FK Austria Wien; 3. FC Brügge; 4. FC Barcelona; 5. AZ Alkmaar; 6. KRC Genk; 7. Bayer 04 Leverkusen; 8. KAA Gent; 9. VfL Wolfsburg; 10. Odense BK; 11. FC Everton; 12. Tottenham Hotspurs

U9 schlägt Bayern und holt Turniersieg

Unsere U9 ist derzeit in einem absoluten Flow.

Nach dem Pfingstturniersieg in Leverkusen gewann die Mannschaft von Trainer Marvin Wasserrab auch das „Herbert Burgsteiner Gedenkturnier“ des SK Rapid. Nicht nur dass damit der Titel erfolgreich verteidigt wurde: Siege gegen internationale Topteams wie LOK Moskau (3:0), Hertha BSC Berlin (1:0) oder den FC Bayern München (2:0 / Halbfinale) bleiben dabei natürlich in besonderer Erinnerung.

Der Finalgegner SK Sturm Graz konnte bereits im Gruppenspiel besiegt werden, somit ein hochverdienter Triumph für die Violetten!

Turnierendstand:  1. FK Austria Wien; 2. SK Sturm Graz; 3. FC Bayern München; 4. AC Milan; 5. Hertha BSC Berlin; 6. Juventus Turin; 7. Roter Stern Belgrad; 8. SK Rapid Wien; 9. Slavia Prag; 10. RB Salzburg; 11. LOK Moskau; 12. Rapid Future Team

Top-3 im Visier der Akademie-Teams

Noch 3 Meisterschaftsrunden (AKA Tirol / H; AKA RB Salzburg / A; AKA SV Ried / H) sind in der ÖFB Jugendliga zu absolvieren (U18 und U15 haben zudem noch jeweils ein Nachtragsspiel in St. Pölten bzw. in Mattersburg) – aktuell rangieren die violetten Teams allesamt auf Rang 4 der Tabellen. Das Ziel, die Top 3 in allen Altersstufen zu erreichen, ist also noch absolut in Reichweite.

Runde 19 der ÖFB Jugendliga:

AKA WAC - AKA U18 FK Austria Wien 1:3 (1:0)
Bassiouny, El Moukhantir, Tomic

AKA WAC - AKA U16 FK Austria Wien 4:2 (2:1)
Sulzer, Puchinger

AKA WAC - AKA U15 FK Austria Wien 1:2 (1:1)
Bejic, Hahn

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle