Profimannschaft 14.05.2016, 09:32 Uhr

MARTSCHINKO BLEIBT! VERTRAG BIS 2019

Der FK Austria darf weiterhin auf die Dienste von Christoph Martschinko zurückgreifen. Der 22-jährige Linksverteidiger war von TSG Hoffenheim ausgeliehen. Die Veilchen zogen ihre Kaufoption – diese bindet Martschinko für die kommenden drei Spielzeiten an Violett.

Martschinko bleibt! Vertrag bis 2019

„Ich freue mich, auch weiterhin ein Teil des FK Austria Wien zu sein“, erklärt Christoph Martschinko, der sich auf Anhieb einen Stammplatz sicherte und kurz vor dem Ende seiner ersten Saison in Violett bei 34 Pflichtspiel-Einsätzen hält.

„Ich fühle mich sehr wohl bei der Austria und bin absolut glücklich, mich hier weiterentwickeln zu dürfen. Wir haben unser Saisonziel erreicht und ich kann es kaum erwarten, vor unseren Fans das letzte Spiel in der Generali-Arena zu bestreiten und nächstes Jahr dann auch im Europacup zu spielen.“

Der 18-fache U21-Teamspieler hält trotz seines jungen Alters bereits bei 122 Bundesliga-Einsätzen. Die Mehrheit davon bestritt der Steirer für Grödig (46) und Wiener Neustadt (44). Im Vorjahr war das Talent von TSG Hoffenheim verpflichtet worden, ehe ihn die Austria samt dreijähriger Kaufoption auslieh. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

"Dynamischer Typ mit großem Potenzial"

Sportdirektor Franz Wohlfahrt: „Es ist selten der Fall, dass ein junger Spieler von einem kleineren Klub zur Austria kommt und sich sofort als Stammspieler etabliert. Christoph hat dank seiner Qualitäten und Art, das Spiel zu interpretieren, genau das geschafft. Er ist ein dynamischer Typ, der großes Potenzial hat und uns sicher noch mehr Freude bereiten wird.“

Trainer Thorsten Fink: „Christoph ist ein Spieler mit riesigem Potenzial. Auf der Linksverteidiger-Position zählt er hierzulande zu den Besten. Wir behalten einen Spieler, der einen guten Charakter hat, immer alles gibt und unser System verinnerlicht hat. Christoph steht eine große Zukunft bevor. Ich freue mich, dass er bei uns bleibt.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 19 44
2. FC Red Bull Salzburg 19 42
3. SK Rapid Wien 19 31
4. FC Flyeralarm Admira 19 28
5. LASK 19 26
6. CASHPOINT SCR Altach 19 25
7. FK Austria Wien 19 23
8. SV Mattersburg 19 18
9. RZ Pellets WAC 19 16
10. SKN St. Pölten 19 7
» zur Gesamttabelle