Allgemeine News 03.05.2016, 13:14 Uhr

ACP UNTERSTÜTZT AUSTRIAS IT-BETRIEB

Die Austria beauftragte den IT-Provider ACP, um die bestehende IT-Infrastruktur ganzheitlich zu betreuen und Unterstützung sowohl für den administrativen Bereich als auch während der Spiele bereitzustellen.

ACP unterstützt Austrias IT-Betrieb

Der FK Austria Wien zählt zu den renommiertesten Fußballklubs Österreichs. Mit dem S.T.A.R.-Projekt (Stadion, Trainingsplätze, Akademie, Regionales Nachwuchszentrum) bricht der Klub nun in eine neue Ära auf. ACP unterstützt dabei mit Managed Services.

Nach Ende der Bundesliga-Saison 2015/2016 startet der FK Austria Wien das umfangreiche S.T.A.R.-Projekt. Währenddessen werden die Heimspiele in das Ernst-Happel-Stadion verlegt, aber auch die Nachwuchsakademie und das Trainingszentrum weiter ausgebaut.

Die Austria beauftragte den IT-Provider ACP (im Bild: ACP-Geschäftsführer Wolfgang Burda mit Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer) um die bestehende IT-Infrastruktur ganzheitlich zu betreuen und Unterstützung sowohl für den administrativen Bereich als auch während der Spiele bereitzustellen. Im Zuge des S.T.A.R.-Projektes soll ACP außerdem die Neuausrichtung der IT-Infrastruktur langfristig begleiten und umsetzen.

ACP zeichnet ab sofort für die gesamte Betreuung der IT-Infrastruktur des FK Austria Wien verantwortlich. Über Remote Support überwacht und wartet das ACP-Team die Server, das Netzwerk und die Firewall im Rechenzentrum in der Generali-Arena.

Die rund 80 MitarbeiterInnen greifen in Zukunft bei IT-Problemen jeder Art auf den ACP Servicedesk zu und werden so rasch und professionell betreut.

Ein eigener On-Site Spezialist unterstützt darüber hinaus im täglichen Office- und Spielbetrieb. An Heimspieltagen überwacht der Experte die IT im Stadion und stellt damit einen reibungslosen Ablauf beispielsweise bei den Zutrittssystemen oder im Ticketing-Support sicher.

"Know-how in allen IT-Belangen"

Markus Kraetschmer, Vorstandsvorsitzender der FK Austria Wien AG: „Die Professionalität des Teams, die Flexibilität der Services und die gute Beratung waren für uns die ausschlaggebenden Gründe, um unsere IT-Agenden in die Hände von ACP zu legen. Dadurch können wir uns auf unsere Kerngeschäfte fokussieren und verfügen über Know-how und Support in allen IT-Belangen.“

Wolfgang Burda, Geschäftsführer ACP: „Mit der durchgängigen, standardisierten Betreuung durch unsere ExpertInnen können wir die IT-Prozesse des FK Austria Wien langfristig weiterentwickeln. Wir freuen uns, die Neuausrichtung des Fußballklubs mit unseren Services begleiten zu dürfen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle