Profimannschaft 29.04.2016, 15:18 Uhr

LETZTE UPDATES VOR DEM HEIMSPIEL GEGEN SALZBURG

Hier findet ihr die letzten Updates und Wissenswertes vor unserem Heimspiel gegen Red Bull Salzburg (Sonntag, 16:30 Uhr, Generali-Arena).

Letzte Updates vor dem Heimspiel gegen Salzburg

Video: Die Pressekonferenz von Freitag mit Christoph Pflug (Leiter Medien), Thorsten Fink (Trainer) und Alex Gorgon (Mittelfeld) in voller Länge.

Ausgangslage: Salzburg (1.) liegt vierzehn Zähler vor der Austria (3.). Unser Vorsprung auf Sturm (4.) beträgt fünf Punkte, auf die Admira (5.) sechs.

Violette Personalsituation: Verletzt ist (Stand Freitagnachmittag) niemand. Gelb-gesperrt ist Lukas Rotpuller, gelb-gefährdet ist Marco Meilinger.

Formation: Die Austria trat zuletzt stets in einem 4-2-3-1-System auf.

Bilanz: Die Liga-Statistik sollte ein gutes Omen sein. Denn in den bisherigen 21 Heimspielen in der „Bullen“-Ära (ab 2005) haben die Violetten sechs Siege gefeiert und zehnmal ein Remis erreicht. Zuletzt gab es in Wien zweimal ein Unentschieden (1:1, 1:1).

Fan-Infos: Karten sind online und an den Kassen (drei Stunden vor Anpfiff geöffnet) erhältlich. An den Kassen gibt es zudem Karten für die letzten beiden Heimspiele in der Generali-Arena gegen die Admira (7.5.) und Sturm (15.5.). Abos gelten am Bundesliga-Spieltag als Fahrschein für die Wiener Linien. Thomas Parits, Thomas Flögel, Toni Pfeffer und Radoslaw Gilewicz schreiben ab 15:00 Uhr Autogramme im GET VIOLETT Megasore. Wie bei jedem Heimspiel hat auch diesmal unser kostenloser Stadion-Kindergarten hinter der Nord-Tribüne geöffnet. Einlass ins Stadion: 90 Minuten vor Anpfiff.

Schiedsrichter: Der Steirer Alexander Harkam leitet am Sonntag sein 105. Bundesliga-Spiel.

Besonderes: In unserem Austria-Live-Magazin werden am Sonntag alle Abo-Preise für die kommende Saison im Ernst-Happel-Stadion präsentiert. Vor Spielbeginn werden die Special Violets - ein Austria-Team aus gehandicapten Sportlern - vorgestellt. Darüber hinaus kann ein Spendenscheck an den siebenjährigen Austrianer Kevin überreicht werden, der auch Begleitkind seines Idols Robert Almer sein wird.