Bundesliga 25.04.2016, 11:52 Uhr

IN MATTERSBURG DEN EIGENEN REKORD EGALISIERT

Der FK Austria Wien hat am Samstag im Pappel-Stadion mit dem 9:0-Torfestival über den SV Mattersburg nicht nur Selbstvertrauen für das Finish der Meisterschaft getankt, sondern auch Geschichtsträchtiges geschafft.

In Mattersburg den eigenen Rekord egalisiert

Der FK Austria Wien hat am Samstag im Pappel-Stadion mit dem 9:0-Torfestival über den SV Mattersburg nicht nur Selbstvertrauen für das Finish der Meisterschaft getankt, sondern auch Geschichtsträchtiges geschafft.

Mit dem „Kegelresultat“ haben die Veilchen ihren höchsten Erfolg in der tipico Bundesliga egalisiert. „Alle Neune“ gab es für die Violetten seit Bundesliga-Gründung schon einmal und zwar am 22.8.2004 ebenfalls auswärts gegen SW Bregenz.

9:0 gewannen in der höchsten Spielklasse seit 1974 auch SSW Innsbruck am 22.5.1982 daheim gegen Austria Salzburg. Die Austria und die Tiroler stehen damit gemeinsam auf der dritten „Stockerl“-Stufe. Unser Stadtrivale siegte zweimal mit einem höheren Score.

Die Austria ist obendrein in der heimischen Meisterschaft mit einem 21:0 in Wien gegen den LASK am 19. Jänner 1941 (gegen allerdings nur mit neun Mann angetretene Linzer) ewiger Rekordhalter. Nach dem Zweiten Weltkrieg war unsere größte Ausbeute ein 14:0 gegen Ostbahn XI am 23.9.1945. Zehn Tore und mehr schossen wir auch noch weitere acht Mal.

Höchste Siege in der Bundesliga seit 1974/75 und höchste Erfolge der Austria mit Torschützen:

  • 11:1 am 22.6.1977: Rapid (heim gegen Grazer AK/36. Runde)
  • 10:0 am 27.9.1985: Rapid (auswärts gegen Grazer AK/11. Runde)
  • 9:0 am 22.8.2004: Austria Wien (auswärts SW Bregenz/6. Runde)
  • Tore: Rushfeldt 4, Gilewicz 2, Vachousek, Vastic, Papac
  • 9:0 am 23.4.2016: Austria Wien (auswärts SV Mattersburg/32. Runde)
  • Tore: Gorgon (2/1 Elfer), Grünwald (2), Friesenbichler (2), Venuto, Kayode, De Paula
  • 9:0 am 22.5.1982: SSW Innsbruck (heim gegen Austria Salzburg/35. Runde)
  • weitere hohe Austria-Siege und Torschützen:
  • 8:0 am 25.6.1983: heim gegen SC Neusiedl/See (30. Runde); Tore: Steinkogler (3), Drabits (2), Baumeister, Daxbacher, Bruck (Eigentor)
  • 8:1 am 31.8.1991: heim gegen Alpine Donawitz (9. Runde): Tore für FAK: Narbekovas (3), Pfeffer (2), T. Flögel, Hasenhüttl, Peintinger (Eigentor)
  • 7:0 am 21.9.1985: heim gegen Vienna (10. Runde); Tore: Drabits (3), Nyilasi (2), Zsak, A. Ogris
  • 7:0 am 6.5.1980: heim gegen Austria Salzburg (31. Runde); Tore: Schachner (2), Obermayer, Prohaska, Gasselich, Pfeiler, Pospischil
  • 7:1 am 29.4.1995: auswärts gegen FC Linz (28. Runde); Tore: Prosenik (3), T. Flögel (2), W. Kogler, Mjelde
  • 7:1 am 4.6.1993: heim gegen VSE St. Pölten (34. Runde); Tore: A. Ogris (2), Narbekovas, Stöger, Sekerlioglu, Prosenik, Ivanauskas
  • 7:1 am 23.8.1985: heim gegen VOEST Linz (5. Runde); Tore: Polster (2), Drabits (2), Nyilasi, Steinkogler, Prohaska
  • 7:1 am 30.11.1983: heim gegen Sturm Graz (15. Runde); Tore: Nyilasi (3), Polster (2), Magyar, Degeorgi

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle