Profimannschaft 04.04.2016, 11:19 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: "AUSSCHLUSS WAR EINE SCHLÜSSELSZENE"

Austria-Trainer Thorsten Fink analysiert die 0:2-Niederlage bei Altach: Bemängelt wird nicht nur die eigene Chancenverwertung, sondern auch der die eine oder andere mitentscheidende Schiedsrichter-Pfiff.

© Bildagentur Zolles KG Fink: "Ausschluss war eine Schlüsselszene"
Events» alle Termine
Mittwoch, 25. Oktober 2017 19:00 Uhr ics Programm: Autogrammstunde Ort: Happel-Stadion

„Meine Mannschaft hat versucht, das Spiel in den Griff zu bekommen, was nicht ganz so leicht war, weil Altach gut zugestellt hat“, sagt Fink. „Leider sind dann mehrere Schlüsselszenen passiert, die das Spiel entschieden haben.“

„Der Ausschluss war so eine Schlüsselszene – danach war es nicht mehr so einfach für uns, wenngleich wir alles probiert haben.“

In negativer Erinnerung behält der Deutsche jene Situation, in der Altachs Netzer Larry Kayode per Schlag zu Fall gebracht hat. „Das war eine klare Rote Karte. In jeder anderen Liga ist das eine Rote Karte. Auch so etwas ist spielentscheidend, muss vom Schiedsrichter einfach gesehen werden.“

Die Marschroute vor dem Heimspiel gegen Grödig sei nun klar: „Wir müssen uns jetzt weiter konzentrieren, um den dritten Platz zu erreichen.“ Der Glaube an die Mannschaft sei da. „Wir haben auch in Unterzahl gezeigt, dass wir unbedingt gewinnen wollten.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle