Profimannschaft 04.03.2016, 09:40 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

STATISTIKCHECK VOR DEM SPIEL GEGEN RIED

Das 3:0 am Mittwoch in der Südstadt gegen die Admira ließ im gesamten violetten Lager Freude aufkommen. Am Samstag in der Generali-Arena gegen die SV Ried (Anpfiff 18.30 Uhr) soll daran angeknüpft werden.

© Bildagentur Zolles KG Statistikcheck vor dem Spiel gegen Ried

Das 3:0 betonierte die Austria zumindest vorläufig auf dem angestrebten dritten Tabellenplatz. Das Guthaben auf Sturm beträgt nun sieben, auf die Südstädter sogar acht Punkte. Titelverteidiger Salzburg rückte man auf fünf Zähler nahe und der Abstand zum neuen Leader Rapid wurde mit sieben gehalten.

Nach dem ersten Sieg nach drei Runden (0-1-2) und dem zweiten im Frühjahr soll am Samstag  die kleine Negativserie auch vor heimischem Publikum unbedingt beendet werden. Seit dem 2:1 gegen Sturm am 2. Dezember haben wir in unserer Arena (sieht man vom 1:0-Cupsieg gegen den LASK ab) nicht mehr gewonnen. Gegen Altach setzte es ein 1:2, gegen Rapid ein 0:3 und im Treffen mit Mattersburg mussten wir uns mit einem 2:2 begnügen.

In der Heimtabelle nur Siebente, auswärts aber die Nummer eins
So liegen wir in einer entsprechenden Heim-Tabelle mit 19 Punkten in 12 Spielen nur auf Platz sieben, während wir auswärts mit 23 Zählern in 13 Begegnungen derzeit die klare Nummer eins vor Rapid (19/12) sind.

Auch die Rieder waren in den bisher letzten zwei Duellen in Wien eine harte Nuss. Einem 0:1 am 31.März 2015 folgte am 12. September ein 1:1, darüber hinaus ging auch das Auswärtsspiel am 29. November mit 2:4 verloren. Gegen einen Klub, den wir in der Bundesliga mit 36:18 bei 20 Remis doppelt so oft besiegten wie er uns. In Wien mussten wir uns in 37 Spielen bei 26 Erfolgen und acht Remis nur insgesamt drei Mal geschlagen geben.

Allerdings die jüngsten zehn Duelle endeten mit 2-6-2 ausgeglichen. Unsere zwei Siege feierten wir mit 3:1 in der Generali-Arena (13. September 2014) und mit 2:0 in Ried am 24. Mai 2015.

Um vier Siege und neun Punkte mehr als vor einem Jahr
Auch wenn das 3:0 bei der Admira erst der dritte Sieg nach dem 2:1 gegen Sturm und dem 1:0 in Grödig in den jüngsten elf Bundesliga-Spielen (3-3-5) war, soll nicht verschwiegen werden, dass unsere Austria nach 25 Runden mit 42 Punkten (12-6-7) um immerhin neun mehr als vor einem Jahr (8-9-8) auf dem Konto hat.


Die Rieder, als aktuell Siebente drei Punkte vor Schlusslicht Grödig, haben in dieser Saison auswärts (3:1 in Altach) erst einen Sieg erkämpft, fünfmal unentschieden gespielt, zuletzt am Mittwoch nach einer 2:0-Führung mit dem 2:2 in Grödig. Aktuell sind sie drei Runden sieglos (0-2-1), nachdem sie am 13. Februar daheim die Bullen überraschend 1:0 geschlagen hatten.

Statistisches und Wissenswertes zum tipico-Bundesliga-Spiel (26. Runde): FK Austria Wien - SV Ried (Samstag, 18.30, Sky live, Generali-Arena, SR Christopher Jäger/Salzburg)
Saison-Ergebnisse 2015/16:
12.9.2015: 1:1 (h) Tore: Holzhauser (45./Freistoß) bzw. Trauner (58.)
29.11.: 2:4 (a) Kehat (11.), Gorgon (22./Elfer/Reifeltshammer an Kayode) bzw. Trauner (7.), Murg (15./54.), Elsneg (32./Elfer/Windbichler an Hart).

Bundesliga-Bilanz:
Gesamt     74 Spiele:  36-20-18 (104:64 Tore)
Heim         37 Spiele:  26-  8-   3 (69:25)
Auswärts  37 Spiele:  10-12- 15 (35:39)

Serien gegeneinander:
Austria gegen Ried zwei Spiele (1:1 h, 2:4 a) und auch daheim (0:1,1:1) sieglos. Jüngste zehn Duelle 2-6-2, jüngste 34 BL-Spiele 18-10-6.

Aktuelle Serien:
FAK: Nur drei Siege (2:1 Sturm, 1:0 in Grödig und 3:0 bei der Admira) in jüngsten elf Runden (3-3.5) und daheim 3 Spiele (0-1-2) seit dem 2:1 gegen Sturm (2.12.) sieglos. Drei Saison-H-NL: Rapid 2:5,0:3 und Altach 1:2.
SV RIED: Drei Runden (0-2-1) ohne Dreier seit dem 1:0 h Salzburg am 13.2. Aber auch nur zwei Niederlagen (1:2 bei Rapid und 0:1 gegen Sturm) in jüngsten zehn Runden (5-3-2).

Torschützen:
FAK (41 Treffer/14 Schützen):
13 Gorgon (Gesamt 41)
10 Kayode
5 Grünwald (Gesamt 32, 24 für die Austria, 8 WN)
3 Friesenbichler
1 Holzhauser, Kehat, F. Koch, Meilinger, Rotpuller, Shikov, Vukujevic
  Eigentore: Pichler (Grödig), M. Hofmann (Rapid), Novak (Mattersburg)

RIED (29/13 Schützen):
5 Elsneg
4 Trauner
3 Murg, Reifeltshammer, Sikorski
2 Th. Fröschl, Möschl, Schubert

Assists:
FAK:
4 Grünwald, Holzhauser
3 Friesenbichler, Gorgon, Kehat
2 Kayode, Martschinko, Rotpuller, Zulechner
1 De Paula, Shikov, Vukojevic

RIED:
7 Elsneg
5 Kragl
4 Bergmann

Kopf-Tore:
FAK:
8 erzielt (Kayode 4, Gorgon 3, Grünwald)
8 kassiert

RIED:
6 erzielt (Reifeltshammer 2, Filipovic, Schubert, Sikorski, Trauner)
5 kassiert

Joker-Tore:
FAK: 4 (Friesenbichler 3, Meilinger)
RIED: 4 (Schubert 2, Honsak, Sikorski)

Standard-Tore:
FAK:
20 erzielt (7 Elfer, 2 Freistöße, 6 nach Freistoß,  5 nach Corner)
12 kassiert (3 Elfer, 7 n. Freistoß, 1 direkter Corner, 1 nach Out)
RIED:
10 erzielt (2 Elfer, 1 Freistoß, 2 n. Freistoß, 5 n. Corner)
12 kassiert (1 Elfer, 1 Freistoß, je 5 nach Corner und Freistoß)

Tore in den ersten 15 Minuten:
FAK 1 erzielt (Kehat), 6 kassiert
RIED: 5 erzielt (Elsneg, Möschl, Murg, Sikorski, Trauner) , 6 kassiert

Tore in den letzten 15 Minuten:
FAK: 10 erzielt, 5 kassiert
RIED: 3 erzielt, 10 kassiert

Elfmeter:
FAK: 7 geschossen und verwandelt (alle von Gorgon)
         3 von 3 kassiert ( Venuto, Elsneg, St. Hofmann)
RIED: 2 von 3 verwandelt (Elsneg 2), Möschl scheiterte an Kuster (Matt), der am Mittwoch auch gegen S. Hofmann erfolgreich blieb.

Ausschlüsse:
FAK 2 (Rot und Gelb-rot für Rotpuller)
RIED:  3 (Rot Kragl, GR Filipovic, Antonitsch)

Einsätze:
FAK (25 Spieler).
25 Spiele: Holzhauser (1 x ausgetauscht), Gorgon (7 a)
24 Kayode (9 a, 1 x eingewechselt)
22 Martschinko (voll), Rotpuller (1 rot, 1 gelb-rot), Grünwald (3 a), Kehat (12 a, 8 e)
     Friesenbichler (2 a, 16 e) usw.

RIED (24 Spieler):
25 Gebauer (voll)
24 Trauner (1 a, 1 e)
23 Elsneg (11 a, 1 e)
22 Filipovic (1 gr)
21 Janeczek (1 a), Reifeltshammer (1 e) usw.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle