Bundesliga 02.04.2016, 09:40 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

STATISTIK-CHECK: ZUM 20. MAL GEGEN ALTACH UM PUNKTE

In der Cashpoint-Arena kommt es in der 29. Runde der tipico-Bundesliga zu einem kleinen „runden“ Jubiläum. Der SCR Altach und der FK Austria Wien spielen am Samstag (ab 18:30 Uhr/live Sky) zum insgesamt 20. Mal um Punkte in der Meisterschaft.

© Bildagentur Zolles KG Statistik-Check: Zum 20. Mal gegen Altach um Punkte

Tore sind bei dieser Paarung beinahe garantiert, gab es doch bisher nur ein einziges 0:0 (am 2.8.2014 in Wien). In der Gesamtstatistik führen wir bei drei Remis klar mit 11:5-Erfolgen, aber im „Ländle“ ist die Bilanz vor dem zehnten Duell (4-1-4) ausgeglichen.

In der aktuellen Tabelle liegen die Rheindorfer derzeit auf dem siebenten Rang, mit insgesamt nur drei „X“, davon zwei daheim, haben sie die zweitwenigsten Remis zu Buche stehen. Mit 15 Niederlagen weisen sie genauso viele wie Schlusslicht Grödig auf.

Die Austria, die vier Runden ungeschlagen ist, kommt als beste Auswärtself nach Vorarlberg, möchte den dritten Rang weiter festigen und sich für das gegen die Canadi-Truppe erlittene 1:2 am 12.12.2015 in der Generali-Arena revanchieren.

Davor hatten wir gleich dreimal in Serie die Oberhand behalten. Am 2.8.2015 siegten wir daheim 3:1, am 3.10.2015 in Altach 2:1 und am 4.11.2015 stiegen wir dank zweier Friesenbichler-Treffer vor eigenem Publikum mit einem 2:1 ins ÖFB-Samsung-Cup-Viertelfinale auf.

Vielleicht ist der Pokal ein gutes Omen für die Veilchen. Denn wie damals im Herbst fungiert auch diesmal Alexander Harkam wieder als Schiedsrichter. Der Steirer ist am Samstag zum 102. Mal in der obersten heimischen Spielklasse im Einsatz.

Statistisches und Wissenswertes...

...zum tipico-Bundesliga-Spiel (29. Runde) SCR Altach – FK Austria Wien (Samstag, 18:30 Uhr/live Sky, Cashpoint-Arena, SR Alexander Harkam/Stmk):

Bundesliga-Bilanz:
Insgesamt 19 Spiele: 5-3-11 (16:32 Tore)
In Altach 9 Spiele: 4-1-4 (8:10)
In Wien 10 Spiele: 1-2-7 (8:22)

Saison-Ergebnisse 2015/16:
1:3 (auswärts) am 2.8.2015; Tore: Ortiz (33.) bzw. Sikov (29.), Kayode (59.), Gorgon (71./Foulelfmeter)
1:2 (heim) am 3.10.2015; Tore: Tajouri (18.) bzw. Kayode (43.). F. Koch (65.)
2:1 (a) am 12.12.2015; Tore: Mahop (61., 65.) bzw. Vukojevic (18.)

ÖFB-Samsung-Cup-Achtelfinale am 4.11.2015 in Wien: Austria – Altach 2:1; Tore: Hofbauer (7.) bzw. Fiesenbichler (22., 82.)

Aktuelle Tabellenplatzierungen:
SCRA: gesamt 7. Rang (10-3-15/32:38 Tore/33 Punkte) – heim 9. Rang (6-2-6/17:16/20)
FAK: gesamt 3. Rang (13-8-7/45:40/47) – auswärts 1. Rang (7-3-4/21:20/24)

Liga-Serien gegeneinander:
Seit dem Wiederaufstieg der Altacher 2014 liegen die Veilchen mit 3:2-Siegen bei zwei Remis knapp voran, aber in der Cashpoint-Arena ist die Bilanz seither völlig ausgeglichen (1-1-1).

Aktuelle Liga-Serien:
SCRA: Das 1:0 am 19.3. gegen Schlusslicht SV Grödig, unserem übernächsten Gegner (am 9.4. ab 18:30 Uhr/Generali-Arena) war der erste Heimerfolg nach fünf sieglosen Auftritten vor eigenem Publikum (0-2-3). Zuletzt ist man immerhin drei Runden (2-1-0) ungeschlagen.

FAK: Ist vier Partien unbesiegt (2-2-0) und blieb zuletzt mit dem 0:0 am 19.3. gegen WAC erst zum zweiten Mal in dieser Saison daheim ohne Gegentor. Das erste Mal gelang dies auch gegen die Kärntner am 26.9.2015 mit 1:0 (Grünwald-Tor), auch damals hütete Robert Almer unser Gehäuse.

Liga-Tore:
SCRA (32 Treffer/13 Schützen): 8 Aigner, 5 Mahop, 4 Harrer, je 2 Ortiz, Prokopic, Hofbauer, D. Luxbacher, P. Salomon
FAK (45/15): 13 Gorgon, 11 Kayode, 6 Grünwald, 3 Friesenbichler, 2 Rotpuller, je 1 Koch, Kehat,k Sikov, Holzhauser, Meilinger, Vukojevic, Larsen, je 1 Eigentor Pichler (Grödig), M. Hofmann (Rapid), Novak (Mattersburg)

Assists:
SCRA: 5 Hofbauer, 4 Tajouri, 3 Harrer, je 2 Zech, Lienhart, Ortiz, Netzer, Mahop
FAK: 5 Gorgon, je 4 Holzhauser, Grünwald, je 3 Friesenbichler, Kehat, je 2 Kayode, Martschinko, Rotpuller, Zulechner

Kopftore:
SCRA: 9 erzielt (Aigner, Mahop je 3, Ortiz 2, Prokopic) – 7 kassiert
FAK: 9 erzielt (Kayode 4, Gorgon 3, Grünwald 2) – 9 kassiert

Jokertore:
SCRA: 3 (Aigner, Mohap, Prokopic)
FAK: 5 (Friesenbichler 3, Meilinger, Kayode)

Tore in ersten 15 Minuten:
SCRA: 4 erzielt (Harrer 2, Ortiz, Galvao) – 3 kassiert
FAK: 1 erzielt (Kehat) – 6 kassiert

Tore in letzten 15 Minuten:
SCRA: 5 erzielt – 6 kassiert
FAK: 11 erzielt – 6 kassiert

Standardtore:
SCRA: 12 erzielt (1 Elfer, 1 Freistoß, 3 nach Freistoß, 6 nach Corner, 1 direkter Corner) – 13 kassiert (2 E., 3 F., 2 n.F., 5 n.C., 1 nach Outeinwurf)
FAK: 22 (Liga-Bestwert) erzielt (7 E., 2 F., 8 n.F., 5 n. Corner) – 13 kassiert (3 E., 8 n.F., 1 direkter Corner, 1 nach Outeinwurf)

Elfmeter:
SCRA: 1 zugesprochen/1 verwertet (Harrer) – 2 von 4 kassiert
FAK: 7 zugesprochen und 7 verwertet (Gorgon alle) – 3 von 3 kassiert

Ausschlüsse:
SCRA: 2 (Salomon Rot, A. Pöllhuber Gelbrot)
FAK: 2 (Rotpuller Rot und Gelbrot)

Einsätze:
SCRA (bisher 25 Spieler eingesetzt): je 23 Lukse (voll), Ortiz (viermal aus- und einmal eingewechselt), je 22 Hofbauer (2 a/5 e), Harrer (9 a/10 e), je 21 Zech (1 a/1 e), Mahop (6 a/4 e), Schreiner (4 a/4 e), Seeger (2 a/16 e)
FAK (25 Spieler): 28 Gorgon (7 a),27 Holzhauser (1 a), 26 Kayode (10 a/2 e), je 25 Martschinko