Profimannschaft 30.03.2016, 12:01 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

INT. EINSÄTZE: STARTELF-DEBÜT, TORE, EM-QUALI UND MEHR!

Acht Spieler unseres Profi-Kaders waren während der vergangenen Tage für ihr jeweiliges Nationalteam im Einsatz. Dabei konnte nicht nur der eine oder andere mannschaftliche, sondern auch individuelle Erfolg verbucht werden.

© Bildagentur Zolles KG Int. Einsätze: Startelf-Debüt, Tore, EM-Quali und mehr!

Vorab die gute Nachricht: Alle Spieler sind von ihren Länderspielreisen wohlauf zurückgekehrt. Der Erste im Bunde war Roi Kehat. Der 23-Jährige trainiere bereits am Dienstag wieder mit der Mannschaft, nachdem er in der Vorwoche sein Startelf-Debüt für Israels Nationalteam gegeben hatte.

Kehat war bei der 0:2-Test-Niederlage gegen Kroatien 83 Minuten lang im Einsatz gewesen, ehe er als letzter Spieler seiner Mannschaft ausgewechselt wurde.

Profis» alle Termine
Samstag, 27. Mai 2017 16:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Sonntag, 28. Mai 2017 16:30 Uhr ics Programm: FC Admira-FK Austria Wien Ort:
Freitag, 2. Juni 2017 20:00 Uhr ics Programm: Geburtstag Dominik Prokop Ort:
Sonntag, 11. Juni 2017 20:00 Uhr ics Programm: Geburtstag Alexandar Borkovic Ort:

Ebenfalls bei einer 0:2-Niederlage im Einsatz war Vanche Shikov. Unser Innenverteidiger spielte im Trikot von Mazedonien gegen Bulgarien durch.

Robert Almer verzeichnet nicht nur einen Team-Einsatz mehr auf dem Konto, auch gelang unserem Kapitän sein erster Assist. Bei Österreichs 2:1-Sieg über Albanien bereitete Almer per Abschlag das 2:0 durch Martin Harnik vor. Das freundschaftliche 1:2 gegen die Türkei sah Almer indes von der Bank.

Nachwuchs-Teamspieler gewinnen Pflichtspiele

Grund zur Freude hatten unsere ÖFB-Nachwuchs-Teamspieler. Bei einem Test der österreichischen U21 – Christoph Martschinko, Marko Kvasina, Kevin Friesenbichler und Tarkan Serbest kamen hierbei allesamt zum Einsatz – gegen die Ukraine setzte es zwar noch ein 0:1. Das EM-Quali-Spiel gegen die Färöer konnte jedoch mit 1:0 gewonnen werden. Martschinko spielte dabei durch, Friesenbichler war eine Stunde lang im Einsatz.

Die meiste Einsatzzeit verbuchte Dominik Prokop. Der 18-jährige war binnen sechs Tagen 258 Minuten im Einsatz – also beinahe dreimal über die volle Distanz. Noch erfreulicher: Mit vier Treffern in drei Partien – alle wurden gewonnen - trägt der Mittelfeldspieler maßgeblichen Anteil an der Qualifikation für die U19-Europameisterschaft in Deutschland.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle