Profimannschaft 04.03.2016, 08:26 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

JETZT GEHT ES AUCH FÜR DIE AMATEURE LOS

Lange hat sie gedauert die Winterpause in der Regionalliga Ost. Für den Geschmack der Austria Amateure viel zu lange. Deswegen ist die Vorfreude auf den Anpfiff in die Frühjahrssaison am Freitag auch schon sehr groß.

© Bildagentur Zolles KG Jetzt geht es auch für die Amateure los

Auftaktgegner für die Truppe von Andy Ogris ist daheim der SV Oberwart (19:00 Uhr, Austria Akademie). Als Neunter sind die Jungveilchen gegen den Letzten aus tabellarischer Sicht der Favorit. Eine Rolle, die Ogris gerne annimmt: „Wir werden sie bestimmt nicht unterschätzen, denn wir haben im August auswärts mit 1:2 verloren. Aber wenn wir unser Potenzial abrufen, dann werden wir gewinnen.“

Kein Fragezeichen also, wer das „Schwergewicht“ am Freitag sein soll, umso mehr gibt es dagegen beim Personal. Aus dem Kader der Kampfmannschaft werden Alex Frank, Marko Kvasina, Marco Stark und Patrizio Stronati aufrücken und dürften damit als Fixstarter gelten. Dominik Prokop dagegen, ansonsten der „Feinmechaniker“ im violetten Mittelfeld, wird wohl bei Thorsten Fink bleiben.

Ungewiss ist auch noch der Einsatz von Manuel Ortlechner. Der Kapitän laboriert seit Kurzem an einer Wadenverhärtung, sein Ausfall als Leithammel wäre natürlich ein Verlust. „Aber dann müssen andere nachrücken und das Heft in die Hand nehmen“, weiß Ogris.

Seine Vorgaben an die junge Mannschaft sind klar. „Herz und Leidenschaft sind ebenso gefragt wie eine top Einstellung, Zweikampfstärke und viel Laufbereitschaft.“ Auch, um am Ende einen gewaltigen Sprung nach vorne in der Tabelle zu machen. „Horn und die Vienna werden um den Titel spielen, aber nach Platz 3 könnten wir uns schon orientieren.“

Jedenfalls will man weg von Rang 9 und wenn man die Formschwankungen sowie die Abschlussschwäche vom Herbst in den Griff bekommt, hat man qualitätsmäßig allemal die Klasse dazu.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle