Profimannschaft 20.02.2016, 08:18 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

STATISTIK-CHECK: SERIE GEGEN MATTERSBURG FORTSETZEN

Nach dem ersten Saison-Derby hat die Austria die erhoffte Reaktion gezeigt und mit dem 5:1 gegen den SV Mattersburg ihren höchsten Erfolg in der Bundesliga 2015/16 gefeiert. Drei Punkte will man auch Samstag (16:00 Uhr) holen, wenn die Burgenländer wieder in die Generali-Arena kommen.

© Bildagentur Zolles KG Statistik-Check: Serie gegen Mattersburg fortsetzen

Gegen die Mattersburger, die am Verteilerkreis in 21 Partien erst ein einziges Mal gewannen (16.4.2011 mit 1:0), streben unsere Veilchen den achten Sieg in Serie an! Aber Vorsicht: zuletzt blieb die Vastic-Truppe vier Liga-Runden (1-3-0) ungeschlagen und hat vor einer Woche in Altach mit dem 2:1 den ersten Sieg nach acht Liga-Matches eingefahren.

Statistisches und Wissenswertes zum tipico-Bundesliga-Spiel (23. Runde): FK Austria Wien – SV Mattersburg (Samstag, 16:00 Uhr/live Sky Austria, Generali-Arena, SR Dominik Ouschan/Vbg):
Bundesliga-Bilanz:
Insgesamt 42 Spiele: 26-10-6 (74:31 Tore)
In Wien 21 Spiele: 14-6-1 (39:9)
Im Burgenland 21 Spiele: 12-4-5 (35:22)

BL-Resultate 2015/16:
5:1 (heim) am 15.8.; Tore: Gorgon (20./Foulelfer, 45.+3), Kayode (42., 91.), Meilinger (87.) bzw. Onisiwo (39.); Rot: Fran (20./Foul)
2:1 (auswärts) am 1.11.; Tore: Kayode (81.), Rotpuller (84.) bzw. Templ (85.)

BL-Serien gegeneinander:
FAK feierte seit dem 0:2 auswärts am 20.3.2012 (Tore Naumoski und Mörz) gegen den SVM sieben Siege in Folge und hat daheim gegen die Burgenländer von 21 Partien (14-6-1) nur eine (0:1 am 16.4.2011 durch Waltner-Treffer) verloren.

Aktuelle BL-Serien:
FAK gelangen in den jüngsten acht Runden (2-2-4) nur zwei Siege (2:1 am 2.12. daheim gegen Sturm Graz und 1:0 am 6.2. in Grödig), stieg aber vorige Woche nach dem 1:0 gegen den LASK ins Cup-Semifinale auf.

SVM fuhr nach acht sieglosen Runden in Folge (0-4-4) mit dem 2:1 in Altach vor einer Woche wieder einen Dreier ein, schied aber davor mit dem 1:2 daheim gegen SKN St. Pölten im Cup-Viertelfinale aus.

BL-Torschützen:
FAK (35 Treffer/13 Schützen): 12 Gorgon, 8 Kayode, 4 Grünwald, 2 Friesenbichler, je 1 Sikov, Holzhauser, Meilinger, Koch, Rotpuller, Kehat, Vukojevic, Pichler (Grödig/Eigentor), M. Hofmann (Rapid/ET)
SVM (31/13): 6 Pink, je 3 Bürger, Farkas, Perlak, Templ

BL-Assists:
FAK: 4 Holzhauser, je 3 Grünwald, Kehat, Friesenbichler, je 2 Zulechner, Kayode, Martschinko, je 1 Gorgon, Vukojevic, Sikov, Rotpuller
SVM: 7 Onisiwo, 5 Perlak, je 4 Pink, Farkas

BL-Kopftore:
FAK: 6 erzielt (3 Gorgon, 2 Kayode, Grünwald) – 5 kassiert
SVM: 6 erzielt (2 Bürger, Jano, Pink, Mahrer, Malic) – 6 kassiert

BL-Jokertore:
FAK: 3 (2 Friesenbichler, Meilinger)
SVM 7 (3 Bürger, je 2 Ibser, Templ)

BL-Tore in ersten 15 Minuten:
FAK: 1 erzielt (Kehat) – 5 kassiert
SVM: 1 erzielt (Pink) – 5 kassiert

BL-Tore in letzten 15 Minuten:
FAK: 9 erzielt – 4 kassiert
SVM: 9 erzielt – 13 kassiert

BL-Standardtore:
FAK: 18 erzielt (Liga-Topwert/6 Elfer, 2 Freistoß, 5 nach Freistoß, 5 nach Corner) - 10 kassiert (3 Elfer, 6 n.F., 1 direkter Corner)
SVM: 6 erzielt (4 n.F., 1 n.C., 1 n. Outeinwurf) – 12 kassiert (2 Elfer, 7 n.C., 3 n.F.)

BL-Elfmeter:
FAK: 6 zugesprochen/6 verwertet (alle Gorgon) – 3 von 3 kassiert
SVM 1/0 (Pink scheiterte an Lukse) – 2 aus 3 kassiert

BL-Ausschlüsse:
FAK: 2 (Rotpuller Rot und Gelbrot)
SVM: 3 (Fran, Novak jeweils Rot sowie Röcher Gelbrot)

BL-Einsätze:
FAK (25 Spieler): je 22 Partien Holzhauser (einmal ausgewechselt), Gorgon (6 a), je 21 Kayode (8 a/einmal eingewechselt), Kehat (11 a/8 e), 20 Martschinko (voll), je 19 Rotpuller (1 Rot/1 Gelbrot), Grünwald (3 a), Friesenbichler (2 a/13 e)
SVM (23): je 22 Kuster (voll), Farkas (3 a/1 e), 21 Prietl (4 a/1 e), je 20 Jano (1 a), Höller (5 a/4 e), Perlak (9 a/3 e)