Allgemeine News 26.02.2016, 12:10 Uhr

RUHE IN FRIEDEN, HELMUT WEIGL

Am Freitagvormittag erreichte die Austria-Familie eine traurige Nachricht: Helmut Weigl (2.v.l.u.) ist im Alter von 64 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Ruhe in Frieden, Helmut Weigl

Helmut Weigl absolvierte zwischen 1969 und 1975 122 Spiele für die Kampfmannschaft des FK Austria Wien. Inklusive seiner Zeit im Nachwuchs verbrachte Weigl 13 Jahre bei Violett.

Weigl begann seine fußballerische Laufbahn bei Wienerfeld, ehe er bei einem direkten Duell mit den Veilchen entdeckt und engagiert wurde.

Noch vor seinem 18. Geburtstag trat der große Ernst Ocwirk, damals Trainer der Kampfmannschaft, an ihn heran: "Burli, wir fahren auf Trainingslager - und Du kommst mit."

Seinen späteren Karrierehöhepunkt (mehr Infos finden Sie im Austria Archiv) stellte laut Weigl ein Spiel gegen Real Madrid dar. Am 23. Oktober 1974 spielte die Austria im Achtelfinale des Europacups der Cupsieger bei den Königlichen. Zwar wurde die Partie mit 0:3 verloren, aufgrund einiger technischer Einlagen der Veilchen skandierten aber selbst die Spanier "Olé". Auch für Österreichs Nationalteam war Weigl einmal im Einsatz.

Unser Beileid gilt den Hinterbliebenen! Das Begräbnis von Helmut Weigl wird am 8. März um 11.00 Uhr am Evangelischen Friedhof in Simmering sein.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle