Profimannschaft 14.02.2016, 08:02 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FAKTEN & ZAHLEN ZUM DERBY-KLASSIKER

Doppelt so viele Siege in der Generali-Arena wie unser Lokalrivale untermauert die starke Heimbilanz der Veilchen vor der 316. Auflage des Derbys.

© Bildagentur Zolles KG Fakten & Zahlen zum Derby-Klassiker

Es ist der Klassiker schlechthin, egal, wo die beiden Traditionsklubs auch immer in der Tabelle zu finden sind: Austria gegen Rapid stehen einander heute zum 316. Mal gegenüber, zum 284. Mal davon in der Meisterschaft. In jenem Stadion, in dem unsere Elf in Bundesliga-Spielen mit 14:7 Siegen bei gleich 16 Remis doppelt so oft wie die Hütteldorfer gewonnen hat, auch wenn diese uns mit der Ausbeute von 5-4-2 in den jüngsten elf Duellen am Verteilerkreis mehrmals ein Schnippchen schlugen.

Vor allem das 2:5 am 12.8.2015 schmerzte, war es doch gleichzeitig auch die höchste Niederlage in unserer Arena gegen den SK Rapid, für den wir uns allerdings mit dem 2:1 am 25.10.2015 revanchierten.

Nimmt man die vergangenen fünfeinhalb Saisonen zum Maßstab, dann schnitten wir mit 9-6-7 aber besser ab als die Hütteldorfer, die in der Gesamtbilanz mit 129 zu 115 Siegen (71 Remis) die Nase vorne haben. Das ist vor allem den Ergebnissen vor dem Zweiten Weltkrieg geschuldet, als wir gleich neun Niederlagen in Folge kassierten.

Doppelt so viele Titel

Bis zum Jahr 1944 holte Rapid gegen uns in der Meisterschaft bei 18 Niederlagen und fünf Remis gleich 40 Siege heraus. Das war bis heute einfach nicht mehr wettzumachen, auch wenn wir uns in der Bundesliga-Bilanz mit bisher 59-52-49 doch einigermaßen deutlich abgesetzt haben. Zudem holten wir in der 41-jährigen Geschichte der heimischen Bundesliga mit 14 auch doppelt so viele Titel wie Rapid.

Vier Derby-Siege in einer Saison schaffte bisher weder die Austria noch Rapid, wir blieben aber mit 10:6 öfter ungeschlagen, zuletzt in der Meistersaison 2012/13 mit 3-1-0. Auch fertigten wir die Hütteldorfer in der Bundesliga gleich viermal 5:1 (zweimal sogar im Hanappi-Stadion) und einmal 4:0 ab, mussten uns hingegen nur einmal 1:5 geschlagen geben.

6:0 war höchster Sieg

Hans Krankl ist mit 19 Treffern, darunter 14 in der Bundesliga, Derby-Topscorer vor unserem Andi Ogris, der ausschließlich in dieser Liga mit 15 Toren die Nummer eins ist. Aktuell liegt Steffen Hofmann mit elf Stück voran, Alex Gorgon traf bisher fünfmal.

Unser höchster Derby-Sieg datiert vom 12.10.1969, als Hickersberger (3), Fiala, Riedl und Parits unter Trainer Ernst Ocwirk im Prater für ein 6:0 sorgten. Die empfindlichsten Niederlagen setzte es in den Weltkriegen: ein 0:9 am 2.7. 1916 und ein 1:10 am 23.8.1942. Gleich zwölf Tore waren zweimal zu sehen: Beim 8:4 für die Austria am 2.3.1930 und beim 7:5 für Rapid am 17.9.1950.

Zuschauerflaute gab es selten. Der Rekordbesuch wurde mit 64.000 Zuschauern am 2.9.1961 registriert, den besten Besuch in jüngerer Zeit verzeichnete das Duell am 26.5.2005 mit 46.000 Fans. Immerhin 32.200 Besucher waren es am 25.10.2015 beim 2:1-Sieg der Violetten.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle