Profimannschaft 07.02.2016, 12:07 Uhr

ERLEICHTERUNG NACH DEM PREMIERENSIEG IN GRÖDIG

Der FK Austria Wien feierte am Samstagabend im sechsten Anlauf den ersten Sieg in Grödig. Austria-Trainer Thorsten Fink sprach ebenso wie Grödig-Coach Peter Schöttel von einem verdienten Endstand.

Erleichterung nach dem Premierensieg in Grödig

Thorsten Fink: „Es war das erwartet schwere Spiel. Grödig ist hier immer hervorragend eingestellt. Deshalb hatten wir auch großen Respekt.“

Den Kopfballtreffer durch Alex Gorgon, dem ein Eckball von Raphael Holzhauser vorausging, hatte Fink gewissermaßen prophezeit: „Ich habe der Mannschaft vorher gesagt, dass solche Spiele auch durch Standards entschieden werden. Dass Grödig die klare Chance in der ersten Halbzeit nicht verwertet hat, war Glück für uns. In der zweiten Halbzeit hatten wir das Spiel im Griff, hätten die Führung ausbauen können. Dann hatten wir in der Nachspielzeit auch das Glück des Tüchtigen.“

Gorgon: „Die Standards sind unsere Stärke. Wir sind erleichtert, weil wir hier vorher noch nie gewonnen haben.“

Grödigs Trainer Peter Schöttel sah ein ordentliches Spiel seiner Mannschaft, „trotzdem hat die Austria verdient gewonnen“.

In den kommenden Tagen geht es Schlag auf Schlag weiter. Am Dienstag kommt im Cup-Viertelfinale der LASK in die Generali-Arena (19:00 Uhr, Ticket-Infos), am Sonntag unser grün-weißer Stadtrivale (16:30 Uhr, Ticket-Infos).

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle