Profimannschaft 17.01.2016, 12:20 Uhr

POST AUS BELEK: TRAINING, PFLEGE, NOCH EIN SPIEL

Ein Morgenlauf, ein freier Nachmittag und ein zusätzliches Testspiel – beim FK Austria Wien ist einiges los im Trainingslager in Belek. Regeneration und Entspannung stehen dennoch ganz klar im Mittelpunkt des heutigen Nachmittags.

Post aus Belek: Training, Pflege, noch ein Spiel

Nach sechs Trainingseinheiten sowie zwei Testspielen gilt es, wieder zu Kräften zu kommen. Dass dies ausgerechnet mit Sonntag, dem Tag des Herren, zusammenfällt, ist purer Zufall. Bevor Coach Thorsten Fink der Mannschaft den Nachmittag allerdings frei geben wird, war nochmals harte Arbeit angesagt. Und zwar doppelt.

Bereits für 07:30 Uhr war eine 30-Minuten-Laufeinheit vom Hotel Titanic Deluxe zum Strand und zurück angesetzt, ehe es zum Frühstück ging. Danach wurde auf dem Platz nochmals ordentlich Gas gegeben. Nach dem gemeinsamen Mittagessen hatte jeder den Nachmittag zur freien Verfügung.

Fast wildromantisch die Morgenstimmung beim Strandlauf

Gerne hätte der eine oder andere sicher ein Sonnenbad genommen, allerdings ist es dafür im Augenblick etwas zu kühl und windig. Stattdessen wird es Ausflüge in die Stadt geben, viele werden aber auch die Möglichkeiten im Hotel mit Indoor-Swimmingpool, Sauna, Hamam oder Massagen bei den Therapeuten der Veilchen nutzen.

Am Montag steht für die Mannschaft wieder Training auf dem Programm, die nächste Doppelschicht. Bereits am Dienstag findet der nächste Test gegen Heidenheim statt (14:00 Uhr), am Freitag – ein Tag vor dem Heimflug – jener gegen Sandhausen.

Fink nützte die Möglichkeit, die sich jetzt auftat, und schob dazu aber noch ein weiteres Vorbereitungsspiel ein. Am Donnerstag (21.01.) geht es gegen den rumänischen Klub Uni Craiova (14:00 Uhr, Kundu/World of Wonders).

„Wir wollen allen so viel Matchpraxis wie möglich geben, damit jeder auch ein Spiel über 70 bis 90 Minuten in den Beinen hat.“

-> Bildergalerie aus Belek