Profimannschaft 12.01.2016, 15:42 Uhr

PERSONAL-UPDATE VOR DEM TRAININGSLAGER

Die Austria reist am Mittwochabend in das zehntägige Trainingslager in der Türkei. Alex Grünwald ist nach seiner Rückenverletzung ebenso mit dabei wie U15-Coach Christoph Glatzer, der das Trainerteam in diesem Zeitraum verstärken wird. Robert Almer setzt indes sein Therapie-Programm in Deutschland fort.

Personal-Update vor dem Trainingslager

Österreichs Teamtorhüter Robert Almer hatte sich Ende Oktober einen Teilabriss des hinteren Kreuzbandes zugezogen. Seither arbeitete der 31-Jährige sowohl in Wien als auch im Reha-Zentrum von ÖFB-Physiotherapeut Mike Steverding in Deutschland an seiner Rückkehr.

„Die Heilung verläuft gut und plangemäß. Ein Einstieg ins Mannschaftstraining ist aber noch kein Thema, daher haben wir entschieden, dass es sinnvoller ist, vorerst das Therapie-Programm in Deutschland fortzusetzen“, erklärt Almer, der sich am Dienstag ebenso wie Alexander Grünwald noch einmal genaueren Untersuchungen unterzog.

Letzterer verpasste die beiden Schlussrunden im Herbst aufgrund von Rückenschmerzen. Im Trainingslager wird Grünwald ans Mannschaftstraining zumindest herangeführt. Trainer Thorsten Fink: „Wenn Alex so weitermacht, kann er am Wochenende vielleicht schon wieder mit dem Team trainieren.“

Profis» alle Termine
Samstag, 29. Juli 2017 16:00 Uhr ics Programm: Training (nicht öffentlich) Ort: Steinbrunn
Sonntag, 30. Juli 2017 16:00 Uhr ics Programm: FK Austria Wien - SK Sturm Ort: Happel-Stadion
Montag, 31. Juli 2017 10:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Dienstag, 1. August 2017 18:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Larnaca

Der Chefcoach darf zudem auf die Unterstützung von Christoph Glatzer zählen. Der 40-Jährige ist aktuell U15-Coach der Veilchen. Im Frühjahr 2015 fungierte er als Co-Trainer von Andreas Ogris bei den Profis.

Weil Ogris aktuell die Austria Amateure auf die Rückrunde in der Regionalliga Ost vorbereitet und im Trainingslager daher nicht als zweiter Co-Trainer der Profimannschaft fungieren kann, springt Glatzer ein.

Fink: „Christoph Glatzer wird uns in Belek unterstützen. Er kommt aus der Akademie, kann die nächsten Wochen auch nutzen, um zu sehen, wie wir trainieren und die eine oder andere Idee auch in den Jugendbereich mitnehmen. Zudem können wir einzelne Trainingseinheiten mit seiner Anwesenheit etwas individueller gestalten.“

Die Austria residiert vom 13. bis 23. Jänner 2016 im Hotel Titanic Deluxe in Belek.