Amateure 28.01.2016, 08:30 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

OGRIS ÜBER DIE ERSTEN TRAININGSWOCHEN IM NEUEN JAHR

Nicht nur unsere Profis, auch die Amateure bereiten sich aktuell mit voller Konzentration auf die Aufgaben in der Regionalliga Ost vor. Österreichs dritthöchste Spielklasse wird am 4. März fortgesetzt. Für unsere Jungveilchen startet die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen Oberwart.

© amaspics.at Ogris über die ersten Trainingswochen im neuen Jahr

Bevor es soweit ist, bleibt Andreas Ogris und seinem Trainerteam noch genügend Zeit, um Kapitän Manuel Ortlechner und unsere Talente bestmöglich in Schuss zu bringen. Bislang erwies sich der Output als erfreulich - zwei der drei Testspiele wurden gewonnen, nur gegen Erste-Liga-Klub FAC knapp verloren.

Ab Freitag bereit sich unser zweites Team für eine Woche auf den Rasenplätzen des Titanic Beach Lara (Türkei) vor.

Wie sind die ersten Trainingswochen verlaufen?

Andreas Ogris: „Sehr positiv. Vor allem, weil wir mehr oder weniger alle Spieler an Bord haben. David Cancola etwa hat seine langwierige Schambeinentzündung überstanden und steht wieder im Mannschaftstraining.“

Hat sich der Kader über die Winterpause verändert?

„Die Vorbereitung bietet sich immer an, um weitere junge Spieler zu integrieren. Wir haben zumindest für diese Zeit sechs Spieler aus unserer U18 hochgezogen, die sich allesamt gut integriert haben. Auf der anderen Seite können wir auf Nikola Zivotic, Sandro Widni, Michael Tercek und Michael Endlicher (im Bild) im Moment nicht voll zurückgreifen, da diese beim Bundesheer sind.“

Am Freitag reist die Mannschaft ins einwöchige Trainingslager nach Lara. Mit welchen Ambitionen?

„Wir arbeiten zurzeit verstärkt im Kraft- und Ausdauerbereich – das ist bei jedem Wetter möglich. In der Türkei finden wir natürlich deutlich wärmere Temperaturen vor, deswegen wollen wir in Lara auf den wunderschönen Rasenplätzen natürlich schon verstärkt im spielerischen und taktischen Sektor arbeiten. Das Fußballspielen wird im Vordergrund stehen.“

Unsere Amateure reisen erstmals seit dem Frühjahr 2010 wieder in ein internationales Trainingslager. Könnte das zusätzliche Kräfte für die kommenden Aufgaben freisetzen?

„Absolut. Wir möchten uns  beim ‚Club der Freunde des FK Austria Wien‘  sowie bei der Titanic-Group für die Unterstützung bedanken. Ich bin davon überzeugt, dass wir von diesem Trainingslager nur profitieren können. Unserer sportlichen Performance sowie dem Team-Gefüge kann dies nur zugutekommen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle