Profimannschaft 29.01.2016, 20:04 Uhr

SIEG IM LETZTEN TEST GEGEN BASEL

Der FK Austria Wien hat im letzten Freundschaftsspiel vor der Bundesliga-Fortsetzung mit 3:1 gegen den FC Basel gewonnen. Larry Kayode und Alex Grünwald sorgten jeweils für die Führung der Veilchen, Marc Janko traf in Hälfte eins zum zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste. Alex Gorgon sorgte letztlich für den Endstand.

Sieg im letzten Test gegen Basel

Der FK Austria Wien hat im letzten Freundschaftsspiel vor der Bundesliga-Fortsetzung mit 3:1 gegen den FC Basel gewonnen. Larry Kayode und Alex Grünwald sorgten jeweils für die Führung der Veilchen, Marc Janko traf in Hälfte eins zum zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste. Alex Gorgon sorgte letztlich für den Endstand.

Austria-Trainer Thorsten Fink bot gegen den Serienmeister aus der Schweiz eine Elf auf, die durchaus auch kommende Woche zum Liga-Auftakt gegen Grödig von Beginn weg zu erwarten ist.

Vor allem interessant: Jens Stryger Larsen dürfte aktuell auf der rechten Verteidiger-Positition gute Karten besitzen. Lucas Venuto nahm jenen Platz auf der offensiven Außenbahn ein, den im Herbst zumeist der zu Young Boys Bern abgewanderte Philipp Zulechner innegehabt hatte.

Die Veilchen erwischten einen Start nach Maß. Die Spieluhr zeigte gerade erst vier Minuten und ein paar Sekunden an, als Kayode eine flache Gorgon-Hereingabe zur Führung verwertete (5.).

Die Gäste aus Basel wurden in weiterer Folge zweimal durch Bjarnason (8., 13.) gefährlich, während Grünwald für Violett per Flachschuss anklopfte (33.).

Ein Österreicher traf dann zum zwischenzeitlichen Ausgleich: Marc Janko, ÖFB-Angreifer im Dienste des FC Basel, war bei einer flachen Hereingabe schneller am Spielgerät als die Verteidigung der Veilchen – 1:1 (36.).

Sekunden vor dem Pausenpfiff belohnte sich die Elf von Fink für einige schöne Aktionen mit der abermaligen Führung, als Grünwald eine hohe Hereingabe von Gorgon per Kopf zum 2:1 verwertete (45.).

Die Gäste aus der Schweiz sorgten mit Wiederbeginn für das erste Ausrufezeichen – Jankos Kopfball ging aber knapp am Gehäuse von Hadzikic vorbei (48.).

Und so kam es, dass der nächste Treffer zugunsten der Hausherren fiel. Gorgon vollendete einen flotten Angriff über die rechte Seite, den Kayode und Stryger Larsen eingeleitet hatten, per Direktabnahme aus kurzer Distanz (61.) zum 3:1.

In der Schlussphase wechselte Fink noch einmal durch - am Spielstand änderte sich aber nichts mehr.

FK Austria Wien – FC Basel 3:1 (2:1)

FK Austria Wien: Hadzikic; Stryger Larsen (79. Koch), Shikov, Rotpuller, Martschinko; Holzhauser (87. Dominik Prokop), Grünwald (84. Vukojevic); Venuto (76. Meilinger), Kehat (79. Serbest), Gorgon; Kayode (80. Friesenbichler).

FC Basel begann mit: Vaclik, Lang, Zuffi, Bjarnason, Akanji, Suchy, Safari, Janko, Xhaka, Embolo, Boëtius.

Tore: Kayode (5.), Grünwald (45.), Gorgon (61.); Janko (36.)

Generali-Arena, 2.200 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle