Profimannschaft 12.01.2016, 09:45 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

ERSTES TOR 2016 GIBT STRYGER LARSEN SELBSTVERTRAUEN

Jens Stryger Larsen, unser erster Torschütze im neuen Jahr, tat sein Erfolgserlebnis am Samstag im ersten Test gegen Ostligist ASK Ebreichsdorf richtig gut. Alle freuten sich mit dem Dänen über dessen Führungstor beim 3:0-Sieg.

© Bildagentur Zolles KG Erstes Tor 2016 gibt Stryger Larsen Selbstvertrauen

„Natürlich freue ich mich über das Tor, das gibt Selbstvertrauen. Das Wichtigste aber war, nach dem Urlaub auf dem Rasen zu stehen, wieder das Feeling zu bekommen“, sagt der Verteidiger, der 2015 lange verletzt war.

Am 3. März hatte sich der 45-fache dänische Nachwuchs-Teamspieler (sieben Tore) beim 1:2 in Graz gegen Sturm einen Meniskusriss und einen Einriss des inneren Seitenbandes im rechten Knie zugezogen und sich dann drei Tage später einer OP unterziehen müssen.

Nach monatelanger Pause und Reha bestritt er zunächst im Herbst 2015 mit unseren Amateuren sechs Ostliga-Spiele, ehe der bald 25-Jährige am 4.11. im Samsung-ÖFB-Cup daheim gegen SCR Altach (2:1) sein Comeback bei den Profis gab. Nun ist Jens endgültig zurück.

„Wir haben alle einen guten Job gemacht, kein Tor kassiert und dreimal getroffen“, resümierte Stryger Larsen den ersten Probegalopp, der für ihn persönlich mit dem Treffer ein zusätzlicher Ansporn ist, um rasch zu seiner Form zurückzufinden.

Profis» alle Termine
Dienstag, 24. Oktober 2017 15:30 Uhr ics Programm: Training (nicht öffentlich) Ort: Steinbrunn
Mittwoch, 25. Oktober 2017 20:30 Uhr ics Programm: FK Austria Wien - Rapid Ort: Happel-Stadion
Donnerstag, 26. Oktober 2017 10:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Freitag, 27. Oktober 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training (nicht öffentlich) Ort: Steinbrunn
Samstag, 28. Oktober 2017 18:30 Uhr ics Programm: LASK - FK Austria Wien Ort: Pasching

„Schwerste Verletzung meiner bisherigen Karriere“

Die Knieblessur auf seiner ersten Auslandsstation war die „bisher schwerste meiner bisherigen Karriere“, wie er erzählt. „Ich hoffe, dass das meine erste und auch letzte schwere Verletzung war. Ich will wieder spielen und Teil dieser Mannschaft sein!“

Ein blaues Auge, das er sich in der ersten Trainingswoche des Jahres geholt hat, kann den Rechtsfuß in seiner Motivation nicht bremsen. „Ich werde in jedem Training hart arbeiten, in den weiteren Testspielen mein Bestes geben und so dem Trainer zeigen, dass ich bereit bin“, sagt der Verteidiger.

Der Start zur Frühjahrssaison 2016, die für die Austria mit einer englischen Woche (6.2./18:30 Uhr SV Grödig/auswärts, 9.2. Cup-Viertelfinale LASK Linz, 14.2./16:30 Uhr SK Rapid/jeweils Generali-Arena) Anfang Februar beginnt, könnte für Jens ein kleines Jubiläum bringen.

Vorausgesetzt, Trainer Thorsten Fink nominiert ihn für den Kader, könnte der Däne in Grödig zu seinem insgesamt 20. Einsatz in der tipico-Bundesliga (bisher 19 Spiele/1 Tor am 18.10.2014 beim 1:1 in Altach/zwei Assists), dem ersten in der Meisterschaft seit seiner schweren Verletzung im März 2015, kommen.

Stryger ist in meiner Heimat ein ganz persönlicher, spezieller Name, Larsen hingegen gibt es in Dänemark wie Maier oder Müller hier in Österreich. Jens Stryger Larsen

Weihnachtswunsch selbst erfüllt

„Mein Fokus liegt einzig und allein darauf, zu meiner Form zu kommen und ein gutes Frühjahr zu haben. Alles andere wird die Zeit weisen“, erklärte er vor der Abreise am Mittwoch ins Trainingslager in Belek an der türkischen Riviera.

Auf keine Prognosen lässt sich Stryger Larsen auch über den Ausgang der Meisterschaft ein, die wir im Februar als Tabellenzweiter zwei Punkte hinter RB Salzburg und einen Zähler vor Grün-Weiß fortsetzen werden. Schließlich sei es ja noch ein weiter Weg bis dahin.

„Jedoch werden wir jeden Tag hart arbeiten, um unser Ziel zu erreichen. Wir haben im Herbst als Tabellenerster schon bewiesen, was möglich sein kann“, erinnert sich Jens, der seinen Winterurlaub mit Freundin Emilie in Thailand und in Kopenhagen verbracht hat, an den Gewinn des inoffiziellen Halbzeittitels (nach 18 Runden).

Für ein erfolgreiches Frühjahr hat unser Abwehrmann privat ebenfalls eine gute Basis geschaffen, indem er sich den Weihnachtswunsch nach einer Kaffee-Maschine für die Wiener Wohnung erfüllt hat. Jens, der seit Kindheit ein Fan des FC Barcelona ist und als Bub Posters und Trikots der Katalanen im Zimmer hatte, ist jedenfalls gerüstet!

Bleibt eigentlich nur zu klären, warum unser Mann mit der Rückennummer 17 auf seinem Austria-Trikot „Stryger“ und nicht Larsen stehen hat. „Stryger ist in meiner Heimat ein ganz persönlicher, spezieller Name, Larsen hingegen gibt es in Dänemark wie Maier oder Müller hier in Österreich“, erzählt Jens zu Beginn der zweiten Trainingswoche.

Die Treffer des gestrigen Tests. Wir gehen zumindest davon aus, dass die Bälle im Netz landeten. ;-)

Posted by FK Austria Wien on Sonntag, 10. Januar 2016
Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle