Profimannschaft 07.01.2016, 10:54 Uhr

DAUMEN HOCH FÜR GRÜNWALD-COMEBACK

Selbst im Weihnachtsurlaub hat Alexander Grünwald hart an sich und seiner Verletzung gearbeitet und viele Extraschichten für ein Comeback eingelegt. Das könnte in Belek erfolgen.

Daumen hoch für Grünwald-Comeback

Die letzten beiden Runden im Herbst musste Grünwald bereits verletzungsbedingt auslassen, da er unter massiven Beschwerden im Rücken litt. Seither arbeitete er viel an der Kräftigung der Muskulatur, an der Beweglichkeit sowie Stabilität. Gemeinsam mit Austria-Athletikcoach Niko Vidovic begann er bereits am 27. Dezember ein intensives Programm.

Nach wie vor ist er noch nicht ganz fit, kann nur Teile des Mannschaftstrainings mitmachen. „Aber ich bin auf dem Weg der Besserung, kann schon wieder Laufeinheiten absolvieren. Ich schätze, dass ich Mitte des Trainingslagers in Belek wieder voll dabei sein kann.“

Profis» alle Termine
Montag, 25. Februar 2019 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Trainingsplatz Generali Arena
Dienstag, 26. Februar 2019 10:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Generali Arena (Kraftkammer/Trainingsplatz)
Dienstag, 26. Februar 2019 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Trainingsplatz Generali Arena
Donnerstag, 28. Februar 2019 10:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Trainingsplatz Generali Arena

In die Türkei wird der Tross der Veilchen am 13. Jänner reisen und dort bis 23.01. im Hotel Titanic Deluxe die Zelte aufschlagen. „Ich gehe davon aus, dass ich dort alles mitmachen kann.“

Voll im Plan liegt auch Robert Almer. Der Keeper arbeitet sich im deutschen Herxheim bei Physiotherapeut Mike Steverding nach seinem Teilabriss des Kreuzbandes zurück. Die Verletzung zog er sich am 25. Oktober beim 2:1-Auswärtssieg im Wiener Derby zu, seither pendelt er ständig zwischen Wien und Deutschland, wobei er ganz klar mehr Zeit bei Steverding verbringt.

Das Duo wird am Dienstag, also einen Tag vor der Abfahrt nach Belek, nochmals gemeinsam zum Fitnesscheck gehen. Während es bei Grünwald klar ist, dass er in die Türkei mitkommen wird, wird darüber bei Almer erst entschieden, ob es Sinn macht. Er befindet sich aber voll im Plan, kann sein Programm zu hundert Prozent runterspulen. Bis er wieder komplett ins Training integriert werden kann, dauert es allerdings noch.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 19 37
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 19 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle