Profimannschaft 17.12.2015, 10:01 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIANER VERBRINGEN URLAUB IM IN- UND AUSLAND

Nach einem violetten Fußball-Herbst 2015, der dem FK Austria Wien erstmals seit 2012/13 den Herbstmeistertitel beschert hat, verabschiedeten sich unsere Spieler als Tabellenzweite in den wohlverdienten Winterurlaub.

© Bildagentur Zolles KG Austrianer verbringen Urlaub im In- und Ausland

Den Großteil zog es nach dem letzten Spiel des Jahres, dem am vorigen Samstag noch ein gemeinsames Abendessen der Mannschaft gefolgt war, ins Ausland. Viele nützen die Tage bis 3. Jänner auch in Österreich zum Relaxen, Akkuladen oder zum Auskurieren von Wehwehchen.

Als einer der ersten Veilchen düste Marco Meilinger samt Freundin schon am Montag ab. „Wir sind in Abu Dhabi, kommen am 23.12. nach Wien zurück und fahren dann nach Salzburg, wo wir Weihnachten feiern“, ließ der Flügelflitzer wissen.

Reisen Richtung Süd-Osten haben auch andere gebucht. „Ich fliege mit meiner Freundin Vanessa zwischen Weihnachten und Silvester nach Dubai, wo wir auch das neue Jahr begrüßen werden“, kündigt Raphael Holzhauser an.

Alex Grünwald reist ebenfalls der aufgehenden Sonne entgegen. „Für mich geht es mit meiner Freundin vor Weihnachten diesmal nach Thailand“, sagt der Kärntner und Tarkan Serbest hält sich vor Weihnachten in Maltepe, im asiatischen Teil Istanbuls auf.

Profis» alle Termine
Samstag, 25. März 2017 20:00 Uhr ics Programm: Geburtstag Petar Gluhakovic Ort:
Montag, 27. März 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Montag, 27. März 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Dienstag, 28. März 2017 10:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Dienstag, 28. März 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Dienstag, 28. März 2017 20:00 Uhr ics Programm: Geburtstag Ismael Tajouri Ort:

Westwärts zieht es Lukas Rotpuller, der zuletzt wie Grünwald (Rückenprobleme) wegen eines Darmvirus gegen Altach gefehlt hat. Unser Abwehrchef verbringt seinen Urlaub in Miami (über Weihnachten) und New York (Silvester).

„Wenn ich auf Urlaub fahre, dann bin ich meistens weit weg und immer mit Freunden unterwegs. Das brauche ich einfach“, meinte der Burgenländer nach den ersten 20 Runden der Bundesliga-Saison 2015/16.

Vor dem Fest bricht Richard Windbichler nach Mexiko auf, wo er bis 30.12. bleibt und wo er schon voriges Jahr war. „Abschalten und die freien Tage genießen“, sagt „Richie“, der vor dem Mexiko-Trip noch ein Rendezvous mit seiner großen „Liebe“ hat.

Der Eishockey-Fan macht einen Abstecher nach New York und besucht dort drei NHL-Matches. Sein Klub, die Montreal Canadiens, sind jedoch nicht dabei. „Aber ich plane einen Besuch für den Sommer 2016, vorausgesetzt sie erreichen das Play-off.”

Das Land der Azteken hat sich auch Roi Kehat als Destination ausgesucht. „Ich werde den Heiligen Abend mit meiner Frau Gil in Mexiko verbringen und Silvester auf Kreuzfahrt in der Karibik feiern“, erzählt unser israelischer Mittelfeldspieler.

Die violette Fraktion der Österreich-Urlauber kann sich ebenfalls sehen lassen. Sie wird von unserem Vize-Kapitän Alex Gorgon, der seine Kurzurlaubsort nicht verrät, weil es eine Überraschung werden soll, angeführt. Ihr gehören weiters u.a. Christoph Martschinko, Kevin Friesenbichler, Thomas Salamon, Marco Stark und Tino Casali an.

„Tschinki“ wollte einfach einmal schnell heim in die Südsteiermark zum Abschalten und Entspannen. Danach wird der Linksverteidiger ein paar Tage mit Freunden wegfahren. „Wir sind zu Silvester immer zusammen, diesmal haben wir uns für Sölden entschieden“, erzählt Martschinko.

Burgenland und Wien hat als Aufenthalt Salamon auf seinen Urlaubszettel geschrieben. „Ich werde überall meine Verwandten und Freunde besuchen sowie ein paar Tage Urlaub in Österreich machen“, erklärt der Blondschopf aus dem Burgenland.

Fabian Koch hat während der 22 freien Tage einiges vor. „Zuerst bin ich mit meiner Freundin Kristine eine Woche in der Dominikanischen Republik, dann bei meiner Oma in Deutschland und den Silvester verbringe ich in Tirol“, zählt er seine Pläne auf.

Osman Hadzikic wird wahrscheinlich in dieser Woche zu seiner Familie nach Bosnien fahren, um Oma und Opa zu besuchen. „Im vergangenen Sommer hatte ich für einen Besuch wegen der Schule keine Zeit dafür“, begründete der Jungkeeper.

Doppelten Grund zum Feiern hat Marko Kvasina, der am 20.12. seinen 19. Geburtstag und feiert, später den Heiligen Abend. Beides wird er getrennt, aber im Kreise der Eltern und Verwandten in Bosnien tun. „Weihnachten ist auch ein Familienfest, da gehen wir in die Kirche.“

Viele unserer Legionäre zieht es in der Winterpause bis zum Beginn der Vorbereitung am 4. Jänner meist in ihre Heimat. Ognjen Vukojevic, der unser letztes Tor im Jahr 2015 (gegen SCR Altach) erzielt hat, weilt bis 3. Jänner in Zagreb und für ein paar Tage auch in Kitzbühel.

Jens Stryger Larsen hält sich in Dänemark auf. „Davor mache ich mit meiner Freundin Emilie Urlaub in Thailand, wo wir auch am Heiligen Abend sein werden“, erzählt der lange verletzt gewesene Verteidiger.

Im baskischen Ort Durango lädt wie jedes Jahr David de Paula mit Familie seine Akkus auf und nützt die Zeit über Weihnachten und Neujahr, um Verwandte zu besuchen. Marios Pechlivanis macht das gleiche auf Zypern, Ronivaldo hält sich bis 2.1. in Brasilien auf. Patrizio Stronati ist in Italien und Tschechien.

An und für sich ist der Heimaturlaub für Vanche Shikov nichts Ungewöhnliches, doch diesmal etwas ganz Besonderes. „Meine Frau erwartet in Mazedonien unser zweites Kind. Vorgesehener Geburtstermin ist der 20.12.“, verriet der Vater stolz.

Unser Innenverteidiger wird den Heiligen Abend und den Silvester mit Kind und Kegel sowie vielen Verwandten feiern. „Wir werden ja heuer besonders viel zu plaudern haben“, meinte er zu der bevorstehenden Geburt seines Töchterchens.

Für unsere Nummer eins Robert Almer gibt es nach seiner Knieverletzung in der Urlaubszeit fast keine freien Tage. Der ÖFB-Teamkeeper absolviert in Deutschland weiterhin seine Reha. „Zu Weihnachten werde ich hoffentlich zuhause sein. Danach geht es gleich wieder zurück, damit ich schnell fit werde“, so der Steirer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle