Bundesliga 05.12.2015, 18:10 Uhr

"ES LIEGT NOCH VIEL ARBEIT VOR UNS"

Der FK Austria Wien hat in der 19. Runde der tipico Bundesliga eine 0:2-Niederlage beim WAC kassiert. Eine MRT bei Larry Kayode am Abend ergab, dass zwar nichts gerissen ist, ein Einsatz gegen Altach am kommenden Samstag ist dennoch mehr als fraglich.

"Es liegt noch viel Arbeit vor uns"

Bereits vor Kayodes Verletzung, die sich in der Schlussphase ereignet hatte, verzeichnete die Austria zwar mehr Ballbesitz, Chancen blieben gegen die Mannschaft der Stunde aber Mangelware.

Alex Gorgon: „Wir haben nahezu alles vermissen lassen aus dem letzten Spiel. Wir sind in dieser Saison schon öfter nicht gut in eine Partie gestartet, haben uns aber später immer wieder erfangen. Heute ist gar nichts gegangen.“

„Wir wussten, dass es nicht leicht werden würde. Auch wissen wir, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben, offenbar noch nicht so weit sind, dass wir solche Spiele wie hier sicher gewinnen können. Jetzt haben wir das letzte Spiel des Jahres gegen Altach zuhause, wo wir unseren Heimvorteil nützen wollen.“

Coach Thorsten Fink: „Ich bin natürlich unzufrieden mit dem, was wir gezeigt haben. Der Gegner hat taktisch sehr klug gespielt. Wir konnten unser Spiel nicht aufbauen, waren nicht voll da. Der WAC steckt im Abstiegskampf, wir wollten schön spielen. Das war das Problem.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle