S.T.A.R.-Projekt 29.10.2015, 10:58 Uhr

GENERALI-ARENA 2018: BAUGENEHMIGUNG ERHALTEN!

Wir freuen uns, bekanntgeben zu dürfen, dass der FK Austria Wien die Baugenehmigung der MA 37 erhalten hat. Dies stellt einen großen Meilenstein in unserer Infrastruktur-Offensive dar. Ab sofort können wir jene Vorhaben umsetzen, die wir bei der Baupolizei eingereicht haben und die allesamt genehmigt wurden.

Generali-Arena 2018: Baugenehmigung erhalten!

Die über 30 Jahre alte Nord-Tribüne und die fast ebenso alte West-Tribüne werden dabei ab dem Saisonende 2015/16 abgerissen, neugebaut und zweirangig auf das Dachniveau der Ost-Tribüne angeglichen.

Herzstück des Nord-Bereichs (4.100 Zuschauer) sind der neue Top-VIP-Bereich für 800 Gäste, 330 Business-Seats, 14 Logen, 14 Skyboxen, 4 Eventlogen, 2 Ehrenlogen, 6 Festsäle, 4 Bars sowie Ehrentribünen, zudem neue Büro-Räumlichkeiten im Innen- und eine zweistöckige Tiefgarage im Unterbereich.

Modell Generali-Arena 2018

Die neue West-Tribüne (5.600 Zuschauer) wird einerseits zur neuen Familientribüne mit entsprechender Infrastruktur (3 Pausenbereiche, 1 Event-Space, 1 Fanshop), andererseits werden dort unter Berücksichtigung modernster Sicherheitsanforderungen die Gäste-Fans untergebracht sein (Ecke Nord/West).

Auf der Süd-Tribüne (2.750 Zuschauer) werden speziell im Medien-Bereich weitere Modernisierungsmaßnahmen getroffen, sodass auch diese den UEFA-Champions-League-Anforderungen künftig gerecht würde. Weiters werden dort die Sicherheitszentrale, der Classic VIP-Klub, aber auch alle technischen Räumlichkeiten (Mannschaften, Schiedsrichter) untergebracht sein. 10 VIP-Logen, 2 VIP-Clubs und 2 TV-Studios bleiben bzw. werden adaptiert.

Rund um die Generali-Arena werden in Abstimmung mit der U-Bahn-Anbindung, einer Park & Ride-Anlage, der neuen Schule sowie den weiteren Teilbereichen der Stadtentwicklungsprojekte „Viola Park“ und „Verteilerkreis“ entsprechend sorgfältig ausgearbeitete Sicherheits- und Verkehrskonzepte umgesetzt (z.B. neue Zufahrtsstraße).