Profimannschaft 12.10.2015, 13:43 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

AKADEMIE: GUTE LEISTUNGEN BRACHTEN WENIG ERTRAG

Eine schwache erste Halbzeit brachte die U18 in Graz um zumindest einen Punkt. Bereits in der 18. Minute musste Keeper Benjamin Ozegovic nach einer unberechtigten roten Karte nach Torraub unter die Dusche, danach dauerte es, bis man sich an das Unterzahlspiel gewöhnte und lag zur Pause mit 0:3 zurück.

© amaspics.at Akademie: Gute Leistungen brachten wenig Ertrag

Nach dem Pausentee zeigte das Team aber große Moral, „gewann“ Durchgang zwei hochverdient mit 2:0. Ein klarer Strafstoß des inferioren Spielleiters in der Schlussphase blieb den Violetten verwehrt, somit ist man zwar einigermaßen moralischer Sieger, die Punkte jedoch blieben in der Murstadt.

Zählbares mitnehmen konnte hingegen das U16-Team gegen den Tabellenführer. Mit dem 4:0 gelang ein auch in dieser Höhe verdienter, wenngleich überraschender Auswärtserfolg, bei dem Cedomir Bumbic als Doppeltorschütze in Erscheinung trat.

Allein die vorgefundenen klaren Tormöglichkeiten in den Schlussminuten hätten der U15 eigentlich reichen müssen, um ihr Spiel zu gewinnen – leider klappte die Chancenverwertung diesmal nicht. Somit bleibt aufgrund der getroffenen Analyse eine verschlafene, nicht wirklich wettkampfgerechte 1. Halbzeit aber auch eine sehr gute Leistung nach Seitenwechsel mit zahlreich toll herausgespielten Möglichkeiten, aus denen man einfach zu wenig Kapital schlagen konnte.

AKA SK Sturm Graz U18 - AKA FK Austria Wien        3:2 (3:0)          Fitz, Zefi

AKA SK Sturm Graz U16 - AKA FK Austria Wien        0:4 (0:0)          Bumbic (2), Sulzer, Zellmann

AKA SK Sturm Graz U15 - AKA FK Austria Wien        3:2 (3:1)          ET, Hahn

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle