Profimannschaft 14.10.2015, 08:26 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

60-MINÜTIGER TEST ZWISCHEN PROFIS UND AMATEUREN

Trainingskiebitze bekamen Dienstagfrüh einiges zu sehen. Unsere Profis sowie das Amateur-Team trabten bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt gemeinsam auf den Platz – und matchten sich anschließend in einem intensiv geführten, 60-minütigen Testspiel.

© Bildagentur Zolles KG 60-minütiger Test zwischen Profis und Amateuren

„Wir wollten ein Spiel einstreuen, um im Rhythmus zu bleiben“, erklärte Trainer Thorsten Fink nach dem gelungenen Probegalopp gegen ein Mix-Team aus Amateur- und Akademie-Spielern.

Letztlicher Endstand: 5:0 für unsere Profis. „Uns nützen solche Spiele, um taktische Dinge weiter einzuschleifen. Ich glaube, es ist aber auch für unsere ganz jungen Spieler wichtig, sich auf dieser Ebene zu messen, um zu sehen, was ganz oben gefragt und gefordert ist.“

Die Torschützen: Alex Gorgon, Alex Grünwald und Christoph Martschinko trafen zum Halbzeitstand von 3:0. Im zweiten Durchgang sorgten Marko Kvasina und Kevin Friesenbichler mit ihren Toren für den Endstand. Das Amt des Unparteiischen übte übrigens Akademie-Leiter Ralf Muhr aus.

Fink: „Resultate sind in so einem Spiel sekundär für mich. Wir haben unsere Aufgaben umgesetzt und das Spiel gleich als Vorbereitung auf das Samstags-Spiel gegen Grödig genützt. Ich schätze, auch da werden wir mehr Ballbesitz haben.“

Lob zollte Fink auch dem Unterbau: „Man sieht immer wieder in der einen oder anderen Situation, dass Talent vorhanden ist.“

Die Andreas-Ogris-Elf wurde übrigens durch einen Rückkehrer verstärkt: Manuel Ortlechner feierte nach zwei Muskelfaserrissen in Folge ein erstes, kleines Comeback. Gut möglich, dass am Freitagabend in der Akademie gegen Ritzing (19:00 Uhr, im Ritzing-Kader stehen mit Szabolcs Safar und Tomas Jun zwei prominente Ex-Veilchen) das zweite, dann größere, folgt.

https://youtu.be/AWhM2ZySO2U