Bundesliga 03.10.2015, 08:29 Uhr
© FK Austria Wien/Köhler © FK Austria Wien/Köhler

STATISTIK: ALTACH, AUSWÄRTS EINE HARTE NUSS!

Vier Punkte beträgt der Rückstand des FK Austria vor der 11. Bundesliga-Runde auf Rapid, Titelverteidiger Salzburg liegt nur durch die bessere Tordifferenz (plus acht zu plus fünf) vor unserer Mannschaft auf Rang zwei.

© FK Austria Wien/Köhler Statistik: Altach, auswärts eine harte Nuss!

Da sich Hütteldorfer und Bullen am Sonntag duellieren, haben wir die Chance, zum einen oder anderen oder sogar zu beiden (bei einem Remis) Boden gut zu machen. Voraussetzung natürlich, Violett ist am Samstag (Anpfiff 18.30 Uhr) in der Cashpoint-Arena (bzw. im Schnabelholz-Stadion) der Sieger.

Das Siegen beim Meisterschaftsdritten der vergangenen Saison ist allerdings alles andere als eine leichte Aufgabe, auch wenn die Vorarlberger in dieser mit dem 0:1 (Sturm) und 1:2  (Admira) schon zwei Heim-Niederlagen beklagten.

Nach dem enttäuschenden Start in die Bundesliga-Saison - wohl auch dem internationalen Engagement geschuldet -  hat sich die Canadi-Elf aber wieder rehabilitiert, daheim auch schon drei Siege erkämpft und zuletzt immerhin Rapid (2:0) und am 26. September auch Grödig (1:0) geschlagen. In den vergangenen vier Runden gingen die Altacher dreimal als (zu Null-) Sieger vom Platz, verloren nur in Ried.

Die Austria, am 2. August in Wien 3:1-Sieger und in der Gesamt-Bilanz mit 10-3-4 deutlich voran, wartet schon seit dem 1:0 (Tor Bazina/24.) am 21. September 2008, also  vor rund sieben Jahren, auf einen vollen Erfolg in Altach. Seither gab es allerdings - die Vorarlberger stiegen 2009 ab und vor einem Jahr wieder auf - erst drei Partien, von denen wir zwei  (1:2/2009  und zuletzt 0:2 /26. April) bei einem Remis (1:1 am 18. Oktober 2014, unser Torschütze war Stryger-Larsen/5.) verloren.  In der vergangenen Saison imponierte der damalige Aufsteiger durch eine großartige Heim-Bilanz, blieb er doch 12 Spiele in Folge unbesiegt, wobei er zwischendurch mit neun Siegen ein suite auftrumpfte.

Die Zahlen unseres bisherigen Abschneidens können sich durchaus sehen lassen. Mit 18 Punkten in zehn Runden schafften wir um sechs mehr als vor einem Jahr zu diesem Zeitpunkt, wobei wir damals als Sechster 12 Zähler hinter Rang eins und neun hinter Platz zwei lagen. Im Vergleich zu unserem letzten Meisterjahr 2012/13 fehlen uns nur vier Punkte zur damaligen Ausbeute.

In den saisonübergreifend jüngsten zwölf Runden verloren zwei Mal, gewannen aber bei vier Remis sechs Spiele. Die Niederlage gegen Sturm am 19. September war unsere einzige auswärts bei sechs Auftritten (3-2-1), wobei wir unseren bisher letzten Auswärts-Sieg am 29. August mit dem 1:0 gegen die Admira feierten.

Schon bald, am 4. November,  kommt es in der Generali-Arena zum neuerlichen Aufeinandertreffen mit den Altachern, wenn die Austria im ÖFB-Samsung-Cup-Achtelfinale die Vorarlberger empfängt. In Wien haben wir ja gegen Altach (7-2-0) noch nicht verloren.

Statistisches und Wissenswertes...

...zum tipico-Bundesligaspiel (11. Runde) SCR Altach - FK Austria, Samstag, Cashpoint-Arena, 18.30, SR Andreas Heiß (Tirol), SKy live

Bundesliga-Bilanz:

Gesamt      17 Spiele    4-3-10       13:29
in Altach      8  Spiele    4-1- 3          7:  8
in Wien        9 Spiele     0-2- 7          6:21

Aktuelle Liga-Serien:
Altach: Drei Zu-Null-Siege in jüngsten vier Runden (3-0-1). Zuletzt zwei H-Siege (2:0 Rapid und 1:0 Grödig)

FAK: Nur zwei Niederlagen (2:5 Rapid und 0:2 in Graz) in den saisonübergreifend jüngsten 12 Runden (6-4-2). Auswärts eine Niederlage (0:2 Sturm/19.9.) in bisher letzten sechs Spielen (3-2-1).

Aktuelle Liga-Serien gegeneinander:
Seit dem Wiederaufstieg der Altacher 2014: 2-2-1 für die Austria. Die Violetten sind aber seit 21.9.2008 (1:0 durch ein Tor von Bazina/24.) in drei A-Spielen (0-1-2) sieglos. Bisher letzter H-Sieg der Altacher gegen die Austria am 26. April mit 2:0 (Doppelschlag Prokopic/13. und Roth/15.).

Erzielte Tore:

Altach (11/8 Schützen):
3 Harrer
2 Ngwat-Mahop
1 H. Aigner, Ortiz, Prokopic, A. Pöllhuber, Seeger, Hofbauer

FAK (19/6 eigene Schützen).
7 Gorgon (5 Elfer)
4 Tore: Grünwald, Kayode
1 Tor: Holzhauser, Meilinger, Shikov und Eigentor Pischler/Grödig

Assists:
Altach: 4 Hofbauer, 2 Lienhart, 1 Harrer, Ortiz, Prokopic, Roth, Seeger, Zech
FAK: 2 Grünwald, Holzhauser, 1 Friesenbichler, Gorgon, Rotpuller, Shikov, Vukojevic, Zulechner

Kopftore:
Altach: 3 erzielt (Aigner, Ortiz, Prokopic) bzw. 0 kassiert
FAK: 3 erzielt (Kayode 2, Grünwald) bzw. 3

Tore in letzten 15 Minuten:
Altach: 3 erzielt (Seeger, Ngwat-Mahop, Harrer), 1 kassiert
FAK: 4 erzielt (Meilinger, Kayode, Grünwald, plus Pichler/Grödig), 1 kassiert

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle