Profimannschaft 02.10.2015, 10:45 Uhr
© FK Austria Wien/Köhler © FK Austria Wien/Köhler

ABFLUG ZUM ZWEITEN SAISON-DUELL GEGEN ALTACH

Der FK Austria Wien gastiert am Samstag in der 11. Runde der tipico Bundesliga beim SCR Altach (18:30 Uhr, Cashpoint-Arena). Austria-Trainer Thorsten Fink hofft auf den zweiten Sieg im zweiten Liga-Quartal. Die Mannschaft reist am Freitagnachmittag per Flugzeug ins Ländle.

© FK Austria Wien/Köhler Abflug zum zweiten Saison-Duell gegen Altach

Saison-Duell Nummer zwei gegen den SCR Altach. Ehe die beiden Teams am 4. November im Cup-Achtelfinale aufeinandertreffen, geht es in der Bundesliga um Punkte. Mit einem Sieg würde die Mannschaft des FK Austria Wien den Abstand nach oben auf jeden Fall verkürzen, kommt es parallel doch zum Spiel zwischen den Konkurrenten Rapid und Salzburg.

Fotos: Training vor Altach

Thorsten Fink, dessen Mannschaft Altach in Runde zwei mit 3:1 bezwang, erklärt: „Wir haben nun auch das erste Spiel des zweiten Liga-Quartals (vergangene Woche gegen den WAC; Anm.) gewonnen, daran wollen wir anknüpfen. Es gilt sicherlich, spielerisch das eine oder andere besser zu machen als zuletzt. Dennoch ist für mich auch klar: Wenn wir diesen Punkteschnitt beibehalten, werden wir am Ende unter den ersten Drei stehen.“

Die Vorarlberger gewannen ihre letzten beiden Heimspiele gegen Grödig und Rapid. Fink: „Gegen Altach ist es immer schwer, das haben sie schon erkennen lassen. Ich glaube, dass wir öfter in Ballbesitz sein werden, sie auch zu Hause versuchen, in erster Linie die Räume zu schließen und schnell zu kontern. Sie haben mit Netzer einen guten Mann, der das Spiel vorantreiben kann, dazu einige flinke Spieler.“

Fink kann nahezu auf seine Bestbesetzung zurückgreifen. Jens Stryger Larsen sammelt nach seiner sechsmonatigen Verletzungspause weiterhin bei den Amateuren Spielpraxis. „Er arbeitet sehr fleißig, hat gute Ausdauerwerte. Nach so einer langen Pause dauert es aber, bis man sich wieder an die Belastungen des Trainings- und Spiel-Alltags gewöhnt hat.“

„Wir haben die Mannschaft gut eingestellt“, prognostiziert Fink. Das Betreuerteam und die Spieler heben am Freitagnachmittag aus Wien ab, landen am Schweizer Flughafen in Altenrhein. Von dort geht’s per Bus in das 28 Minuten entfernt gelegene Dornbirn weiter. Nach dem Spiel geht’s mit dem Bus zurück nach Wien.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. LASK 19 45
2. FC Red Bull Salzburg 19 44
3. SK Rapid Wien 19 35
4. RZ Pellets WAC 19 34
5. SK Puntigamer Sturm Graz 19 28
6. TSV Prolactal Hartberg 19 28
7. FK Austria Wien 19 22
8. CASHPOINT SCR Altach 19 20
9. SV Mattersburg 19 17
10. spusu SKN St. Pölten 19 16
11. FC Flyeralarm Admira 19 15
12. WSG Swarovski Tirol 19 12
» zur Gesamttabelle