Bundesliga 29.08.2015, 09:06 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

STATISTIK: IN DER SÜDSTADT GEHT'S UM DEN PLATZTAUSCH

Der drittplatzierte FK Austria Wien steht vor dem nächsten „Schlager“. Nach dem Gastspiel bei Salzburg (2:2) kommt es am Samstag (16:00 Uhr) zum Auftakt der 7. Runde zur tipico Bundesliga in der BSFZ-Arena zum Duell mit dem Tabellenzweiten Admira Wacker.

© Bildagentur Zolles KG Statistik: In der Südstadt geht's um den Platztausch

Von den stark in die Saison gestarteten, noch ungeschlagenen Südstädtern (13:8 Tore), die das Spieljahr 2014/15 an vorletzter Stelle beendeten und endgültig erst in der letzten Runde gerettet waren, trennen uns drei Punkte, die Tordifferenz ist mit plus fünf gleich. Ein 1:0 würde unserer Elf, die 16:11 Treffer aufweist, zum Sprung auf Rang zwei genügen.

Spannung scheint also im letzten Pflichtspiel vor der Länderspiel-bedingten Pause garantiert, zumal die beiden Rivalen vergangenes Wochenende als einzige Klubs in der Fremde Tore erzielten und auch Punkte heimbrachten. Die Niederösterreicher siegten sogar und zwar gegen SCR Altach 2:1. Sie sind nun saisonübergreifend sieben Spiele unbesiegt.

Unsere Veilchen sind nach dem 2:2 in Salzburg immerhin jetzt vier Partien in fremden Stadien ohne Niederlage. Austria (16) und Admira (13) haben nach dem Spitzenreiter aus Hütteldorf (17) bisher die meisten Tore gemacht.

Windbichler von Ex-Klub überrascht

Mit den Veilchen kehrt am Samstag übrigens Richard Windbichler, der im heurigen Sommer von Admira kam, erstmals an seine alte Wirkungsstätte zurück. „Ich bin überrascht und freue mich, dass meine früheren Kollegen so gut gestartet sind. Am Samstag sind sie aber wieder hinter uns“, verspricht „Richie“ optimistisch.

Unser Innenverteidiger, der wegen einer Verletzungspause (Muskelfaserriss Adduktoren-Bereich) von vier Wochen in Salzburg sein Comeback gegeben hat, könnte anstelle des gesperrten Lukas Rotpuller (Gelb-Rot in Salzburg) in die Startelf zurückkehren. Der Ausschluss, der Windbichler am 22.11.2014 in Wien als Admiraner ereilte, ist vergessen.

Statistisches und Wissenswertes...

...zum tipico-Bundesliga-Spiel (7. Runde) FC Admira Wacker Mödling – FK Austria Wien (Samstag, 16:00 Uhr, BSFZ-Arena, SR Christopher Jäger/Sbg):

Bundesliga-Bilanz:
Insgesamt 130 Spiele: 29-20-81 (143:291 Tore)
In Niederösterreich: 65 Spiele: 22-12-31 (87:123)
In Wien 65 Spiele: 7-8-50 (56:168)
 
Seit Admiras Wiederaufstieg 2011:
Insgesamt 16 Spiele: 5-2-9 (19:33)
In NÖ 8 Spiele: 3-1-4 (11:16)
In Wien 8 Spiele: 2-1-5 (8:17)
 
Liga-Ergebnisse 2014/15:
2:1 (heim) am 30.8.2014; Tore: Bajrami (43.), Zwierschitz (45.+2) bzw. A. Grünwald (51.)
0:4 (auswärts) am 22.11.2014; Tore: Damari (61./Foulelfer), Royer (68.), Gorgon (71., 82.); Anmerkung: Rote Karte Windbichler (AW/60. Torraub)
1:1 (h) am 14.3.2015; Tore: Katzer (85.) bzw. Suttner (82.)
1:0 (a) am 20.5.2015; Tor: Schößwendter (83.)
 
Aktuelle Liga-Serien:
AWM: Seit sieben Spielen saisonübergreifend unbesiegt (5-2-0/seit dem 1:2 daheim gegen Sturm Graz am 24.5.2015) und zuletzt besser platziert als derzeit in der Saison 2011/12, als man von der 10. bis zur 15. Runde sogar Tabellenführer war und schließlich den dritten Endplatz belegte und im Europacup spielte
FAK: Nur eine Niederlage saisonübergreifend in den jüngsten acht Runden (4-3-1/2:5 im Heimderby am 12.8.2015) und vier Auswärtsspiele (2-2-0/seit dem 1:4 auswärts gegen Rapid) unbesiegt.
 
Aktuelle Serien gegeneinander:
Austria weist in jüngsten 29 Bundesliga-Duellen mit Admira 20:5 Siege auf und hat dazu 2009 auch das ÖFB-Cup-Finale in Mattersburg 3:1 n.V. gewonnen; vorige Saison hatte Admira mit 2-1-1 die Nase vorne
 
Aktuelle Tabellenplatzierungen:
AWM: 2. Rang (4-2-0/13:8) – heim 3. Rang (2-1-0/7:4)
FAK: 3. Rang (3-2-1/16:11) – auswärts 4. Rang (1-2-0/6:4)
 
Liga-Tore:
AWM (13 Treffer/8 Schützen): 4 Starkl, je 2 Schößwendter, Vastic, je 1 Bajrami, Lackner. Knasmüllner, Blutsch, Rasner (SV Grödig/Eigentor)
FAK (16/6): 6 Gorgon (davon 4 Elfmeter), 4 Kayode, 3 Grünwald, je 1 Sikov, Meilinger, Pichler (SV Grödig/Eigentor)
 
Liga-Assists:
AWM: 3 Blutsch, je 2 Ebner, Toth, Starkl
FAK: je 2 Grünwald, Holzhauser, je 1 Gorgon, Rotpuller, Zulechner, Friesenbichler, Vukojevic
 
Liga-Kopftore:
AWM: 2 (Starkl, Schößwendter) erzielt bzw. 2 kassiert
FAK: 2 (Kayoda 2) bzw. 3
 
Liga-Joker-Tore:
AWM: 2 (Vastic) bzw. FAK: 1 (Meilinger)
 
Liga-Tore in ersten 15 Minuten:
AWM: 1 erzielt bzw. 1 kassiert – FAK: 0 bzw. 0
 
Liga-Tore in letzten 15 Minuten:
AWM: 1 erzielt bzw. 2 kassiert
FAK: 3 erzielt bzw. 0 kassiert
 
Liga-Tore aus Standard:
AWM: 4 (je 2 nach Corner und nach Freistoß) erzielt bzw. 0 kassiert
FAK: 10 (Liga-Bestwert/4 Elfer, 1 aus, 2 nach Freistoß, 3 nach Corner) bzw. 3 kassiert
 
Liga-Ausschlüsse:
AWM: 2 (Starkl, Wostry jeweils Gelb-Rot)
FAK: 2 (Rotpuller Rot und Gelb-Rot)
 
Liga-Elfmeter:
AWM: 0 zugesprochen und 0 vom Gegner
FAK: 4 von 4 verwandelt bzw. 1 von 1 erhalten
 
Liga-Einsätze:
AWM (20 Spieler): je 6 Siebenhandl, Ebner (je voll), Wostry (1 x Gelb-Rot), Lackner (1 x ausgewechselt), R. Schicker (3 x a/2 eingewechselt), Toth (2 x a/3 x e)
FAK (18): je 6 Almer, Martschinko (jeweils voll), Holzhauser, Kayode (je 1 x a), Sikov (1 x e), Gorgon, Grünwald, Vukojevic (je 3 x a)