Allgemeine News 02.09.2015, 08:35 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

OGRIS: "MAN ERKENNT EIN KLARES SYSTEM"

Andreas Ogris über seine Eindrücke als Chefcoach der Amateure und Assistenzcoach der Profis.

© Bildagentur Zolles KG Ogris: "Man erkennt ein klares System"

Freie Tage? In den Wochenplänen von Andreas Ogris sind sie zurzeit schlicht nicht existent. Zwar gab der Trainer unserer Amateure in dieser Woche zwei trainingsfreie Tage aus, Ogris selbst stand Montag und Dienstag jedoch mit unseren Profis auf dem Platz.

Der einfache Grund: Ogris ist nicht nur Chefcoach unserer Profis, sondern auch zweiter Assistenztrainer der Kampfmannschaft. Vor allem, um die Bindung und den Austausch zwischen den beiden Teams zu stärken.

Training von Montag (31.8.) FK Austria Wien

In seiner Funktion beim „Einserteam“ nimmt Ogris eine erfreuliche Entwicklung wahr: „Die Mannschaft hat sich personell natürlich etwas verändert. Aber man merkt schon an der Stimmung im Training, dass da sehr viel in Gang gesetzt wurde.“

„Die Burschen sind konzentriert, aber dennoch mit Freude bei der Sache. Man erkennt eine Entwicklung und ein klares System. Das spricht absolut für die Arbeit von Thorsten Fink“, findet Ogris, der einst selbst in 346 Pflichtspielen das violette Trikot überstreifte. „Wir haben zudem auch viele erfolgshungrige Spieler, die den Unterschied ausmachen können. Jetzt müssen wir schauen, dass wir dranbleiben.“

Starke Ostliga als Herausforderung

Unsere Jungveilchen nehmen am Mittwoch die Vorbereitung auf das nächste Spiel (zuhause gegen Ebreichsdorf am Freitag, den 11. September, ab 19:00 Uhr) auf. Mit vorläufig elf Akteuren, denn Nihad Hadzikic, Dominik Prokop und Patrick Pentz weilen beim ÖFB-U19-Team. Stefan Jonovic und Michael Blauensteiner trainieren bis Sonntag mit den Profis. Andere wiederum könnten am Wochenende Spielpraxis im U18-Team sammeln.

Ein Umstand, aus dem Ogris und sein Team das Beste machen: „Wir nützen die Zeit, um mit den Spielern in individuellen Bereichen zu arbeiten.“

Amateure » alle Termine
Freitag, 26. Mai 2017 18:30 Uhr ics Programm: Spiel gegen Admira Juniors Ort: Maria Enzersdorf-Südstadt/ BSFZ Arena

Die ersten fünf Runden (1-2-2) in der Regionalliga Ost brachten nur zum Teil die gewünschten Resultate ein. Und das, „obwohl wir bis auf die erste Halbzeit gegen Neusiedl eigentlich immer die bessere Mannschaft waren“.

In der angesprochenen Spielhälfte sei man zu fehleranfällig gewesen, die Zuordnung habe nicht gestimmt. „In der zweiten Halbzeit hat das schon besser ausgesehen. Wir müssen auf der Hut sein – auch die Partie gegen Ebreichsdorf wird nicht einfach werden.“

Die Regionalliga Ost scheint an Niveau gewonnen zu haben. „Es ist erkennbar, dass die Liga sehr ausgeglichen ist. Jeder scheint jeden schlagen zu können. Mit Horn und der Vienna wirken zwei Teams mit, deren Kader durchaus auch Erste-Liga-tauglich sind.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle