Profimannschaft 28.08.2015, 11:24 Uhr
© FK Austria Wien © FK Austria Wien

FINK: "DIE ADMIRA IST NICHT UMSONST ZWEITER"

Der FK Austria Wien eröffnet am Samstag um 16:00 Uhr auswärts bei der Admira die 7. Runde der tipico Bundesliga. Mit einem Sieg würden die Veilchen als Zweiter die Länderspiel-bedingte Pause antreten – und das ist auch das erklärte Ziel.

© FK Austria Wien Fink: "Die Admira ist nicht umsonst Zweiter"

„Wer hätte gedacht, dass wir in der 7. Runde ein echtes Schlagerspiel in der Südstadt sehen dürfen“, meint Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt vor dem Duell Zweiter gegen Dritter.

Die Admira ist in dieser Saison noch ungeschlagen. Austria-Trainer Thorsten Fink machte seiner Mannschaft während der Woche im Training dennoch klar, am Samstagnachmittag auf Rang zwei klettern zu wollen.

Training: Stronati und Martschinko im Lauf-Duell.

„Wir wissen aber auch, dass die Admira nicht umsonst Zweiter ist“, sagt Fink. „Sie haben bislang hervorragende Leistungen in der Defensive und eine gute Chancenverwertung gezeigt. Unser Ziel sollte dennoch sein, dort zu gewinnen und als Zweiter aus der siebenten Runde hervorzugehen.“

Über die Stärken des Gegners – Fink nennt unter anderem Admiras Standardsituationen – sei man in so einer Phase der Meisterschaft „schon sehr detailliert informiert“. Die Austria möchte an die jüngsten Resultate dennoch anschließen – immerhin ist man auswärts ebenfalls noch ungeschlagen. „Wir haben ein, zwei Varianten, wie wir gegen Mannschaften wie die Admira auftreten können. Wichtig wird sein, dass wir auf dem Platz entsprechende Räume finden.“

Personalsituation

Fink wird wie zuletzt auf Ronivaldo (Schambeinentzündung) und Jens Stryger Larsen (Entzündung im Knie-Bereich) verzichten müssen. Ismael Tajouri fehlt aufgrund einer Zerrung, Lukas Rotpuller ist nach einer Gelb-Roten Karte gesperrt. Philipp Zulechner kehrt indes in den Kader zurück, nachdem er in Salzburg krankheitsbedingt fehlte.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle