Profimannschaft 22.06.2015, 13:30 Uhr

THORSTEN FINK: VORSTELLUNG, TRAINING, INTERVIEWS

Die Spieler des FK Austria Wien haben heute Vormittag erstmals unter ihrem neuen Coach trainiert. Um 09:54 Uhr betrat Thorsten Fink erstmals einen der Trainingsplätze der Generali-Arena, um 09:58 Uhr pfiff er den an vielen Positionen erneuerten Kader am Mittelkreis zusammen. Unter der Beobachtung von rund 200 Zaungästen.

Thorsten Fink: Vorstellung, Training, Interviews

Eigentlich eine fast unglaubliche Zahl für einen Montagmorgen und Rekord für ein erstes öffentliches Training. SKY Sport News HD berichtet davon sogar live, auch das war ein Novum in der Austria-Geschichte. Alleine daran merkt man, wieviel Interesse bzw. welche Erwartungen man in Fink, das Trainerteam und die Mannschaft setzt.

Nikola Vidovic, Thorsten Fink und Sebastian Hahn (v.l.n.r.)

An seiner Seite waren mit Athletiktrainer Nikola Vidovic und Co-Trainer Sebastian Hahn zwei seiner Vertrauten neu dabei, ebenso Tormanncoach Franz Gruber, der geblieben ist und auch Andy Ogris war in die gut mehr als eineinhalbstündige Einheit voll integriert. In einer neuen Position. Er wird künftig wieder Cheftrainer der Amateure (Roman Mählich verstärkt das Trainerteam der Akademie), aber auch in Finks Überlegungen ein zentrale Rolle einnehmen. Einerseits als Teil seines Teams, andererseits als wichtiges Bindeglied zum Austria-Unterbau. Ogris wird also eine Doppelfunktion innehaben, alles was mit dem Nachwuchs zu tun hat, bekommt jetzt auch in Abstimmung mit AKA-Leiter Ralf Muhr noch mehr Aufmerksamkeit.

Das Training (mit den Neuzugängen Ognjen Vukojevic, Ismael Tajouri, Richard Windbichler und Amateure-Verteidiger Marco Stark) selbst war mehr als nur ein erstes Anschwitzen. Nach einem ausgedehnten Aufwärmen mit Vidovic, gab es noch technisch anspruchsvolle Kleinfeldübungen sowie ein Spiel untereinander über das halbe Spielfeld. Doch Thorsten Fink ging dieses „Schaulaufen“ bereits mit großer Akribie und Liebe zum Detail an, als ob er keine Zeit verschwenden wolle. Zunächst stand er noch an der Seitenlinie oder in der Mitte des Platzes und sah zu, wie sich seine neuen Spieler anstellten. Dann aber ging er immer wieder dazwischen und gab Anweisungen.

Die Botschaft war deutlich: Wir werden von Anfang an Gas geben! Seine ersten Eindrücke? „Alle sind willig und mit Freude dabei. Wir müssen aber noch sehr hart arbeiten und wollen positiv denken. Alte Dinge müssen wir abhaken und nur an das Heute denken. Wir wollen etwas entwickeln und uns peu-a-peu nach vorne arbeiten.“

Drei der Neuzugänge: Tajouri, Windbichler und Vukojevic (v.l.n.r.)

Jenen Kader, mit dem er heute arbeiten konnte, wird sich mit Sicherheit noch verändern, denn die Teamspieler wie Almer, Suttner, Kehat, Shikov, Frank, Serbest und Casali fehlten noch urlaubsbedingt, werden erst kommende Woche starten, Lary Kayode morgen. Und abgesehen davon gibt es vielleicht auch noch Wünsche. Aber darüber wird erst geredet, wenn es so weit ist.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle