Profimannschaft 15.06.2015, 09:35 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

ALMER WIEDER ZU NULL, KEHAT-DEBÜT FÜR ISRAEL

Die Teamspieler des FK Austria Wien können auf ein erfreuliches Wochenende zurückblicken. Allen voran natürlich Robert Almer, der bei Österreichs Auswärtsspiel gegen Russland (1:0-Sieg) seinen Kasten im vierten Bewerbsspiel en suite sauber hielt.

© Bildagentur Zolles KG Almer wieder zu Null, Kehat-Debüt für Israel

Das 22. Länderspiel des Robert Almer wird unserem Neo-Keeper wohl länger in Erinnerung bleiben: Leader Österreich stieß am Sonntagabend mit einem 1:0-Erfolg in Russland die Tür in Richtung EM-Qualifikation weit auf.

Almer strahlte als Schlussmann viel Ruhe aus und war zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Unser Kapitän Markus Suttner fieberte als zweites Veilchen (neben Heinz Lindner, der sich bekanntlich auf Klubsuche befindet) von der Bank aus mit.

Ein persönliches Erfolgserlebnis feierte auch Roi Kehat. Unser 23-jähriger Neuzugang steigerte wenige Tage nach seiner Unterschrift bei Violett noch einmal sein Re­nom­mee, indem er am Freitag sein Debüt für Israels Nationalteam gab.

Kehat wurde in Minute 80 beim Spielstand von 1:3 gegen Bosnien-Herzegowina eingewechselt, am Zwischenstand konnte aber auch er nichts mehr ändern. Israel fiel damit in Gruppe auf Platz drei zurück und liegt nun hinter Wales und Belgien.

Einen Testspielsieg gab es für Österreichs U21-Team. Bulgarien wurde auf der Hohen Warte in Wien mit 3:1 bezwungen, Alexander Frank und Tarkan Serbest kamen in den zweiten 45 Minuten zum Einsatz.

Austrias Nationalteamspieler steigen am 29. Juni, also eine Woche nach dem regulären Vorbereitungsauftakt, ins Training ein.